Schwerer Raub im Bahnhofsviertel

Ein 32-jähriger Mann wurde am Mittwochabend in der Rostocker Lessingstraße beim Aufschließen der Haustür überfallen und ausgeraubt

23. Juni 2016
Schwerer Raub im Bahnhofsviertel
Schwerer Raub im Bahnhofsviertel

Am 22.06.2016 kam es um 19:20 Uhr in Rostock in der Lessingstraße zu einem Schweren Raub. Der 32-jährige Geschädigte befand sich in Begleitung seiner Freundin vor dem Wohnhaus.

Beim Aufschließen der Haustür wurden sie von zwei unbekannten Tätern in das Haus gedrängt. Ein Täter konnte durch das Schließen der Tür durch die Freundin ausgesperrt werden. Der zweite Täter folgte dem Geschädigten bis zu seiner Wohnung. Hier schlug der Täter mehrfach auf den Geschädigten ein, wobei augenscheinlich auch ein Schlagstock zum Einsatz kam. Vor der Wohnungstür verlangte der Täter die Herausgabe von Wohnungsschlüssel, Brieftasche und Handy. Da der Geschädigte diese Gegenstände nicht herausgab, nahm der Täter die Brieftasche und das Handy aus dessen Hosentasche.

Als die Zeugin beim Geschädigten erschien, wandte sich der Täter vom Geschädigten ab und verließ das Haus. Beide Täter konnten unerkannt fliehen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich an das Polizeihauptrevier in Rostock unter der Telefonnummer 0381 – 49160 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Bahnhofsviertel (15)Polizei (3514)Raub (351)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.