„Tiere streicheln Menschen“ eröffnen die 27. Kulturwoche 2012

Sven van Thom und Martin Gottschild verteilen im Stadtpalast Streicheleinheiten für die Seele

2. November 2012, von
Autor Martin Gottschild und Musiker Sven van Thom auf der Bühne im Stadtpalast
Autor Martin Gottschild und Musiker Sven van Thom auf der Bühne im Stadtpalast

„Mit Kultur hat das gar nix zu tun!“ Mit diesem Satz eröffneten heute Autor Martin Gottschild und Musiker Sven van Thom die 27. Rostocker Kulturwoche und sorgten so bei den über 100 Gästen im Stadtpalast direkt für den ersten Lacher. Denn diese Worte soll eine Leipziger Besucherin der Actionlesung „Tiere streicheln Menschen“ gesagt haben, bevor sie die Veranstaltung aufgebracht verließ. Ob Kultur oder nicht, den Rostockern gefiel der Abend ausgesprochen gut und so wollte ohne Zugabe niemand nach Hause gehen.

Mit relativ wenig Action, dafür aber mit umso Humor gestalteten die beiden Berliner den Abend. Abwechselnd griffen sie zum Mikro und präsentierten ein breites Potpourri an Witzen, Songs und Kurzgeschichten. Die von der Berliner Schnauze Gottschild vorgetragenen Anekdoten und Texte handelten vor allem von Temperaturen, Kleidung und natürlich der Hauptstadt mit ihren unglaublich freundlichen Menschen.

"Tiere streicheln Menschen" eröffneten die 27. Rostocker Kulturwoche
"Tiere streicheln Menschen" eröffneten die 27. Rostocker Kulturwoche

Wenn Sven van Thom zur Gitarre griff, wurden die Seelen der gut gelaunten Besucher gestreichelt. Neben einer akustischen Rundreise durch den Spreewald und einer Hasstirade auf Silvester wurde es mit „Tanz den Spatz“ dann sogar richtig animalisch. Der leidenschaftliche Tänzer und Hobbyrapper van Thom präsentierte in dem Lied seinen ganz eigenen Diskohit – mit Krake, Spatz und Harke.

Als zum Abschluss des Abends dann auch noch Dias gezeigt wurden, war die multimediale Vielfalt komplett und die 27. Rostocker Kulturwoche mehr als würdig gestartet. In den kommenden zwei Wochen darf nun gelacht, getanzt, getrommelt, gefeiert und natürlich ganz viel geklatscht werden. Dazu hat Projektleiter Daniel Karstädt wieder ein reichhaltiges Programm zusammengestellt.

27. Rostocker Kulturwoche 2012
27. Rostocker Kulturwoche 2012

Gleich zwei Gewinner des diesjährigen Rostocker Kabarettpreises „Koggenzieher“ dürfen auf der Bühne bewundert werden. Musik-Kabarettist Sebastian Nitsch präsentiert am Dienstag seine „Komik zwischen Feingeist und grober Leberwurst“, während die Gruppe „Vocal Recall“ am 11. November mit ihrer Mischung aus Musik und Comedy den Abschluss der Kulturwoche bilden.

Auch Marc-Uwe Kling konnte im Jahr 2007 den goldenen Koggenzieher gewinnen. Der Autor stellt nach einer erfolgreichen Lesung im Ursprung in diesem Jahr seine „Känguru-Offenbarung“ im Audimax der Universität vor, doch leider sind alle 500 Karten schon ausverkauft.

Für Veranstalter Daniel Karstädt ist das Percussionlabor das ganz große Highlight. Fünf Trommel- und Rhythmusgruppen haben ein neues Programm erarbeitet und werden es gemeinsam auf der Bühne vorstellen. Am 10. November wird sich im Peter-Weiss-Haus zeigen, ob der Erfolg aus dem Vorjahr sogar noch getoppt werden kann.

Hier gibt es das komplette Programm der 27. Rostocker Kulturwoche.

Schlagwörter: Kulturwoche (47)Lesung (144)Martin Gottschild (1)Musik (321)Stadtpalast (2)Sven van Thom (1)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.