MV öffnet Tourismus nach Corona-Lockdown wieder

Bereits in dieser Woche dürfen Hotels in Mecklenburg-Vorpommern nach dem Corona-Lockdown wieder öffnen – für Gäste von außerhalb und Tagestouristen öffnet sich MV im Juni

26. Mai 2021, von
MV öffnet Tourismus nach Corona-Lockdown wieder (Foto: Archiv)
MV öffnet Tourismus nach Corona-Lockdown wieder (Foto: Archiv)

Etwas früher als geplant nimmt der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern wieder Fahrt auf. Das kündigte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) heute Abend nach dem Tourismusgipfel an.

„Wir sind in sicherem Fahrwasser gelandet“, erklärte Schwesig. Seit einer Woche liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in MV unter dem Zielwert von 50, heute sogar bei nur 22,3, auch wenn das lange Pfingstwochenende dabei eine Rolle spielen könnte.

Dank der guten Infektions- und Impflage gehe sie davon aus, dass kein Schritt wieder zurückgenommen werden muss, so die Ministerpräsidentin. Eigentlich sollten erste Öffnungsschritte am 7. Juni erfolgen.

Hotels öffnen für Einheimische ab dem 28. Mai 2021

Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen bereits ab dem kommenden Freitag (28. Mai 2021) wieder Übernachtungsgäste empfangen – in der ersten Woche allerdings nur aus dem eigenen Bundesland. Zweitwohnungsbesitzer, Dauercamper und Bootsbesitzer aus anderen Bundesländern dürfen ebenfalls wieder ins Land einreisen. Auch Strandkorbvermietung, Boots- und Fahrradverleih sowie die Fahrgastschifffahrt sind wieder erlaubt.

Übernachtungsgäste von außerhalb und Tagestouristen

Ab dem 4. Juni dürfen auch Übernachtungsgäste von außerhalb des Bundeslandes wieder nach MV kommen. Busreisen sind dann ebenfalls wieder erlaubt.

Eine weitere Woche später, ab dem 11. Juni, sind alle Einreisen wieder gestattet. Dies gilt sowohl für den Tagestourismus als auch für den Besuch von Freunden.

Einreise nur für Genesene, vollständig Geimpfte oder Getestete

Wer nicht genesen und noch nicht vollständig geimpft ist, benötigt für seinen MV-Urlaub einen negativen Corona-Schnell- oder Selbsttest, der nicht älter als 24 Stunden ist. PCR-Tests dürfen nicht älter als 48 Stunden sein. Dies gilt für alle Personen ab sechs Jahren.

Im Land müssen sich die Urlauber nach drei Tagen das erste Mal wieder testen lassen, erklärt Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU). Insbesondere in den Urlaubsorten sollen die Testmöglichkeiten in den nächsten Tagen ausgebaut werden. Corona-Test sollen dann auch in der Tourismusinformation sowie an Wochenenden möglich sein, kündigte Glawe an.

„Mecklenburg-Vorpommern meldet sich zurück. Das Urlaubsland Nummer eins der Deutschen ist wieder da“, freute sich Tobias Woitendorf, Geschäftsführer beim Tourismusverband MV. Auch für Lars Schwarz, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) MV, sind die Öffnungsschritte ein „Lichtblick nach dieser schweren, schweren Zeit“. „Die Saison ist so überlebenswichtig für unsere Branche wie keine Saison davor“, betonte er.

Familienfeiern

Wie viele Personen künftig bei Familienfeiern zusammenkommen dürfen, soll morgen beraten werden und dann in die überarbeitete Corona-Landesverordnung einfließen, kündigte Schwesig an.

Das Hotel Neptun in Warnemünde freut sich auf seine Gäste (28.05.2021):

Schlagwörter: Coronavirus (149)Hotel (35)Tourismus (117)

Das könnte dich auch interessieren:

3 Kommentare

  • Joe sagt:

    „MV öffnet Tourismus nach Corona-Lockdown wieder“ – Dieser Titel ist schlichtweg falsch gewählt, da die Öffnung an Bedingungen geknüpft ist. Ich hoffe sehr, dass viele Leute darüber nachdenken, unter diesen mafiösen Prozedere der Freiheitsberaubung mit „Zurückgewinnung“ durch Schutzgeld, äh, den 3 G’s darüber nachzudenken, dem zu folgen. Ich hoffe, auch Frau Schwesig hat in den nächsten Jahrzehnten noch nicht so viel vor im Terminkalender. Es könnte eng werden.

  • Kathrin sagt:

    Wer nicht getestet werden möchte, soll zu Hause bleiben. Punkt. Danke, dass die 3 G gelten!

    Millionen Menschen wurden geimpft, es ist fast nichts passiert. Die Kids gehen wieder zur Schule, wir können ohne Test einkaufen und in die Außengastronomie, Urlaub und Innengastro halt noch mit Test – bis zur zweiten Impfung!

    Alles andere normalisiert sich auch wieder Schritt fürt Schritt. Keines der Schreckensszenarien der Coronaleugner ist eingetreten – wer bitte glaubt denn diesen Müll von Freiheitsberaubung und Schutzgeld noch? Würden die 3 G doch bloß auch für den einen oder anderen für die Internetnutzung gelten!

  • Dr. Marko Michels sagt:

    Wie sagte schon der olle Preußen-Fritz: „Am Ende soll jeder nach seiner Facon selig werden.“ Was war, was ist, was noch geschehen wird: Wer weiss das heute schon wirklich so genau. Zwischen „Gutglauben“ und „totaler Skepsis“ gibt es noch etwas anderes – die objektive Wahrheit, fernab aller Emotionen, Propaganda und Ideologien, der es sich zu nähern gilt. Eine totale Wahrheit gibt es bekanntlich nicht! Die Lehren aus „Corona“ sind jedenfalls vielfältig. Schon jetzt gibt es neue Untersuchungen zur Herkunft der aktuellen Corona-Pandemie. Und so wird es Untersuchungen über Untersuchungen geben… Nichts bleibt – frei nach Brecht – bekanntlich so wie es ist! – Wer den Drang verspürt, Urlaub unter Corona-Auflagen zu tätigen, gern. Ich persönlich verzichte, halte Abstand. Allerdings: Nicht wegen Corona…

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.