Hansa Rostock besiegt 1860 München mit 2:1

Hansa Rostock setzt sich beim TSV 1860 München mit 2:1 (2:0) durch und verbessert sich auf den 8. Tabellenplatz

3. März 2019, von
Hansa Rostock besiegt 1860 München mit 2:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt 1860 München mit 2:1 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock gewinnt das Auswärtsspiel beim TSV 1860 München mit 2:1 (2:0). Pascal Breier brachte die Rostocker Gäste früh in Führung, Cebio Soukou erhöhte kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0. Sascha Mölders gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch Hansa rettete die Führung über die Zeit.

Die Zuschauer im Grünwalder Stadion sehen eine unveränderte Rostocker Startelf. Hansa-Trainer Jens Härtel vertraut damit der Mannschaft, die sich dem SV Meppen letzte Woche im Ostseestadion geschlagen geben musste.

Hansa startet druckvoll in die Partie, was sich bereits in der 4. Spielminute bezahlt macht. Nach einem Zuspiel von Soukou trifft Breier von der rechten Seite aus spitzem Winkel zum 1:0. Auf der Gegenseite muss erst Hüsing nach einem schnellen Konter der Hausherren klären, bevor Ioannis Gelios vor Sascha Mölders am Ball ist (17. Minute).

In der 24. Minute lupft Merveille Biankadi den Ball ins Tor, doch die Abseitsfahne ist oben. Fünf Zeigerumdrehungen später klärt Julian Riedel in höchster Not gegen Stefan Lex, bevor Mölders kurz darauf eine Flanke im Zentrum knapp verpasst.

Dann ist Hansa nach einem Konter wieder am Zug: Biankadi bringt einen langen Ball von links in den Strafraum, Breier legt das Leder zurück auf Soukou, der freistehend zum 2:0 trifft (42. Minute).

Nach dem Seitenwechsel ist Mölders frei durch, Ioannis Gelios bewahrt Hansa jedoch mit toller Parade vor dem Anschlusstreffer (58. Minute). Kurz darauf geht ein Schuss des Münchener Stürmers nur knapp links am Kasten vorbei, bevor Phillipp Steinhart die Kugel an die Latte zimmert (65./69. Minute).

1860 München dominiert in dieser Phase die Partie klar und so fällt der Anschlusstreffer weder unerwartet noch unverdient. Der Ball kommt an den Rostocker Strafraum, Mölders reagiert am schnellsten, umkurvt Gelios und trifft zum 1:2 (72. Minute). Auf der Gegenseite zieht Herbert Paul im Strafraum Biankadi zu Boden. Der Unparteiische Tobias Reichel zeigt auf den Punkt, doch Marco Hiller hält den von Breier flach getretenen Strafstoß (79. Minute).

Nach vier Minuten Nachspielzeit bleibt es beim 2:1 und Hansa kann sich über einen insgesamt verdienten Auswärtssieg freuen. Mit 36 Punkten verbessern sich die Rostocker vorerst auf den 8. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am Mittwoch im Viertelfinale des Landespokals beim 1. FC Neubrandenburg, bevor am Samstag Sonnenhof Großaspach im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
0:1 Pascal Breier (4. Minute)
0:2 Cebio Soukou (42. Minute)
1:2 Sascha Mölders (72. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Ioannis Gelios (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Oliver Hüsing, Julian Riedel, Nico Rieble
Tanju Öztürk (Kai Bülow, ab 67. Minute), Stefan Wannenwetsch
Lukas Scherff, Merveille Biankadi
Cebio Soukou (Marcel Hilßner, ab 73. Minute), Pascal Breier (Mirnes Pepic, ab 87. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (794)Fußball (742)Sport (1012)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.