Versuchter Raubüberfall auf Imbisswagenbetreiber aufgeklärt

Zwei polizeibekannte Jugendliche aus Schwerin wurden als mutmaßliche Täter eines versuchten Raubüberfalls auf einen Imbisswagenbetreiber in Rostock-Lichtenhagen überführt

8. Februar 2019
Versuchter Raubüberfall auf Imbisswagenbetreiber aufgeklärt
Versuchter Raubüberfall auf Imbisswagenbetreiber aufgeklärt

Aufgeklärt ist der versuchte Raubüberfall auf einen Imbisswagenbetreiber im Rostocker Nordwesten.

Im vergangenen September hatten zwei zunächst unbekannte Männer versucht von dem Geschädigten unter Vorhalt eines Reizgassprühgerätes Bargeld zu erpressen. Als der 37-Jährige sich weigerte, seine Kasse zu öffnen, wurde er mit Reizgas besprüht. Dabei erlitt der Mann Augen- und Atemwegsreizungen. Die beiden Täter flüchteten ohne Beute.

Nach dem damaligen Zeugenaufruf der Polizei führte ein Hinweis aus der Bevölkerung auf die Spur des ersten Tatverdächtigen. Im Rahmen der folgenden Ermittlungen konnte auch sein Kompagnon identifiziert werden.

Als mutmaßliche Täter wurden zwei Jugendliche aus Schwerin im Alter von 15 bzw. 16 Jahren ermittelt. Beide sind in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Für den älteren der beiden wurde ein Haftbefehl erlassen, der aber gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Lichtenhagen (152)Polizei (3490)Raub (351)Überfall (114)

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  • Sebastian Basner sagt:

    Mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und wieder auf freiem Fuß. Wie soll so ein Lerneffekt entstehen? Will man warten bis wirklich mal was grobes passiert und jemand ernsthaft zu Schaden kommt?

  • Max sagt:

    Sebastian Basner, //ja das will man , ist ja bereits zur Regel geworden und in den meisten Fällen in dem es Zuwanderer waren , sind diese entweder nicht mehr auffindbar oder lachen über die Deutsche Justiz in Süd/ Osteuropa oder sonst wo, es ist einfach krank in Punkto recht Umsetzung , aber was will man erwarten wenn Richter sich nach einen gerechten Urteil , sich in der Presse als rechts oder Unsozial beschimpfen lassen müßen, ist doch gängige Tatsache, daß Parteien sich dann die jeweiligen Richter oder Polizisten usw zu recht stutzen , wer sitzt als Minister , Parteien hörige trächtige Leute, die nicht zuerst an das Volk denken sondern an Ihrer Partei und Wiederwahl und um sich Steuergelder ( Ihr Lohn )einstecken , krank , wir brauchen keine Parteien , nur Polit Profis

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.