Überfall auf Spielothek aufgeklärt

Ein 23-jähriger Azubi konnte als mutmaßlicher Täter für einen Überfall auf eine Spielothek im März 2015 ermittelt werden

8. Mai 2015
Überfall auf Spielothek aufgeklärt
Überfall auf Spielothek aufgeklärt

Geklärt ist der Überfall auf eine Spielothek in Rostock vom März 2015, bei dem eine Angestellte bedroht und zur Herausgabe der Tageseinnahmen gezwungen wurde. Als mutmaßlicher Täter konnte jetzt ein 23-jähriger Azubi ermittelt werden, für den heute Haftbefehl erlassen wurde.

In der Nacht zum 27.03.2015 hatte sich der Rostocker über das Terassendach Zutritt zur Spielothek in der Doberaner Straße verschafft. Dann drehte er die Sicherung für die Beleuchtung aus, ging ins Büro und bedrohte die Angestellte, die gerade mit der Abrechnung beschäftigt war. Mit seiner Beute von mehreren Hundert Euro flüchtete der Räuber zunächst unerkannt.

Die am Tatort gesicherten Spuren und akribische Ermittlungen der Kriminalpolizei brachten die Beamten auf die Spur des 23-Jährigen. Der Azubi, der ohne festen Wohnsitz ist, räumte in seiner gestrigen Vernehmung die Tat auch ein. Als Motiv gab er seine Spielsucht an.

Bei einer Durchsuchung von Kellerräumen, in denen der 23-Jährige regelmäßig nächtigt, fanden die Ermittler u.a. aus dem Überfall stammendes gerolltes Kleingeld. Den größten Teil der Beute hat der junge Mann allerdings schon wieder verspielt.

Bei einer richterlichen Vorführung wurde heute Haftbefehl für den Rostocker erlassen. Dieser wurde aber gegen Auflagen wieder außer Vollzug gesetzt.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Kröpeliner-Tor-Vorstadt (247)Polizei (3878)Spielhalle (10)Überfall (117)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.