Unfall auf der A20 Höhe Rostock

Bei einem Unfall auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Rostock-Südstadt und Rostock-West wurden heute Mittag sechs Personen leicht verletzt

4. Juli 2015
Unfall auf der A20 Höhe Rostock
Unfall auf der A20 Höhe Rostock

Am 04.07.2015 ereignete sich gegen 13:10 Uhr auf der BAB 20, Fahrtrichtung Lübeck, zwischen den Anschlussstellen Rostock-Südstadt und Rostock-West ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs.

Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein beteiligter PKW auf den vorausfahrenden auf, wodurch dieser ins Schleudern geriet und mit der Schutzplanke kollidierte.

Bei dem Unfall wurden 6 Personen (1 Kind) leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme kam es zur Voll- bzw. Teilsperrung der Richtungsfahrbahn.

Zur medizinischen Versorgung der Verletzten kamen drei Rettungswagen und ein Notarzthubschrauber am Unfallort zum Einsatz. Die verletzten Personen wurden in das Uniklinikum Rostock und in das Klinikum Süd verbracht.

Die Schadenshöhe bleibt zu ermitteln.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Autobahn (104)Polizei (3623)Unfall (596)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.