Fünf Verletzte bei Unfall auf der A 20

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 20 zwischen den Anschlussstellen Sanitz und Dummerstorf wurden heute Nachmittag die fünf Insassen des verunglückten PKW verletzt

23. April 2017
Fünf Verletzte bei Unfall auf der A 20
Fünf Verletzte bei Unfall auf der A 20

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Sonntag gegen 13:40 Uhr auf der BAB 20 zwischen den Anschlussstellen Sanitz und Dummerstorf.

Die 52 jährige Fahrerin eines Citroen Berlingo aus Essen geriet aus bisher ungeklärter Ursache auf der Fahrbahn in Richtung Lübeck mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte anschließend mit den Schutzplanken der Autobahn.

Dabei wurde der PKW so stark beschädigt, dass sich das gesamte Gepäck inklusive Fahrradträger über die Fahrbahn verteilte. Die fünf Insassen des PKW, drei Erwachsene und zwei Kinder, wurden durch den Unfall augenscheinlich leicht verletzt. Es kamen drei Rettungswagen und ein Notarzthubschrauber zum Einsatz.

Während der Unfallaufnahme, der Bergung des PKW und der Reinigung der Fahrbahn war die Richtungsfahrbahn Lübeck für drei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der AS Sanitz abgeleitet. Es kam vorübergehend zu Stauerscheinungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15000,-EUR.

Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Autobahn (101)Polizei (3578)Unfall (586)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.