Unfall auf der A20/AS Sanitz

Ein Transporter kam an der Abfahrt Sanitz der Autobahn A20 von der Fahrbahn ab und kippte um – eine Atemalkoholkontrolle beim Fahrer ergab einen Wert von 1,91 Promille

24. Mai 2020
Unfall auf der A20/AS Sanitz
Unfall auf der A20/AS Sanitz

Am 24.05.2020 befuhr der 52-jährige deutsche Geschädigte mit seinem Transporter Renault Trafic die BAB 20 in Fahrtrichtung Stettin. An der Abfahrt Sanitz wollte er die Autobahn verlassen. In der Abfahrt kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und kippte auf das Dach. Dabei verletzte sich der Geschädigte schwer. Er wurde im Anschluss nach einer Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Bei der Unfallaufnahme berichteten Zeugen, dass der Transporter vor dem Unfall Schlangenlinien fuhr. Eine Atemalkoholkontrolle beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von 1,91 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst. Außerdem besteht der Verdacht dass der Geschädigte das Fahrzeug ohne erforderliche Fahrerlaubnis führte.

Die Anschlussstelle Sanitz in Fahrtrichtung Stettin war zur Unfallaufnahme und Bergung des Transporters bis 16:35 Uhr gesperrt.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Alkohol (282)Autobahn (107)Polizei (3755)Sanitz (3)Unfall (619)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.