Alkoholfahrer rammt Bahnunterführung

Beim Passieren einer Bahnunterführung kam ein Pkw von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die Mauer – die Atemalkoholkontrolle ergab 1,42 Promille

28. März 2012
Alkoholfahrer rammt Bahnunterführung
Alkoholfahrer rammt Bahnunterführung

Am 27.03.2012 gegen 18:23 Uhr kam ein Fiatfahrer in Gragetopshof (Papendorf) beim Passieren einer Bahnunterführung von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die Mauer. Beim Gegenlenken verlor der 49-Jährige offensichtlich die Gewalt über sein Fahrzeug und rammte die Mauer ein zweites Mal. Der aus dem Landkreis Rostock stammende Mann brachte sein Auto hinter der Unterführung auf einer Wiese zum Stehen und entfernte sich vom Unfallort.

Ein Zeuge informierte die Polizeibeamten, dass der Fahrer gerade in einen anderen Pkw gestiegen sei. Die Beamten konnten das beschriebene Fahrzeug noch in der Nähe stoppen. Der 49-Jährige saß auf dem Beifahrersitz und war sich offenbar keiner Schuld bewusst. Die Polizeibeamten stellten bei ihm starken Alkoholgeruch fest. Eine sofort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,42 Promille.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Den Führerschein des Fiatfahrers stellten die Beamten sicher.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (270)Papendorf (6)Polizei (3535)Verkehr (390)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.