Alkoholisierter Autofahrer flüchtet nach Unfall

Der Führerschein wurde einem 60-Jährigen entzogen, nachdem er gestern Nachmittag in Gehlsdorf unter Alkoholeinfluss einen Pkw gerammt hatte, vom Unfallort flüchtete und eine Fußgängerin anfuhr

3. Dezember 2015
Alkoholisierter Autofahrer flüchtet nach Unfall
Alkoholisierter Autofahrer flüchtet nach Unfall

Der Verkehrsunfall ereignete sich am 02.12.2015 gegen 16:00 Uhr auf der Pressentinstraße. Der 60-Jährige war mit seinem BMW in den Gegenverkehr geraten. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem ihm entgegenkommender Pkw Audi. Der Rostocker setzte die Fahrt mit einem BMW unvermindert fort. Der 34-jährige Fahrer des Pkw Audi folgte dem Unfallflüchtigen bis auf einen Parkplatz in der Schulstraße und informierte umgehend die Polizei.

Der offensichtlich betrunkene Mann ging kurz in einen Supermarkt und setzte sich anschließend wieder hinters Steuer. Zeugen versuchten den 60-Jährigen an der Weiterfahrt zu hindern. Der Unbelehrbare wollte jedoch seine Fahrt fortsetzen, legte den Rückwärtsgang ein und verletzte dabei eine 27-Jährige Frau leicht am Bein. Bis zum Eintreffen der Polizeibeamten wurde der alkoholisierte Fahrer nun von den Zeugen festgehalten. Das Ergebnis der anschließenden Atemalkoholkontrolle – 2,39 Promille.

Der 60-Jährige musste sich einer Blutprobenentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (285)Gehlsdorf (70)Polizei (3778)Unfall (628)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.