Betrunkener Autofahrer kollidiert mit Straßenbahn

Ohne Sehhilfe und mit 2 Promille Atemalkohol rammte ein 45-Jähriger gestern Abend in der Doberaner Straße beim Abbiegen mit seinem Pkw eine Straßenbahn

3. Januar 2014
Betrunkener Autofahrer kollidiert mit Straßenbahn
Betrunkener Autofahrer kollidiert mit Straßenbahn

Eine mit ca. 90 Fahrgästen besetzte Straßenbahn wurde gestern von einem Pkw gerammt. Glücklicherweise entstand lediglich Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich gegen 18:00 Uhr in der Doberaner Straße.

Der 45-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai fuhr zunächst parallel zur Straßenbahn der Linie 4. In Höhe der Fritz-Reuter-Straße bog der Mann dann ohne auf die Bahn zu achten nach links ab und stieß seitlich mit dieser zusammen. Dass der Pkw-Fahrer die Straßenbahn "übersehen" hat, lag vermutlich nicht nur daran, dass er ohne die für ihn vorgeschriebene Sehhilfe unterwegs war, sondern vor allem an seiner Alkoholisierung. Der Test ergab einen Wert von 2,0 Promille Atemalkohol.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (287)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (245)Polizei (3857)Straßenbahn (121)Unfall (652)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.