Unfall auf der B 105 zwischen Rostock und Sievershagen

Auf der B 105, Höhe Kreuzung Ostseepark, ereignete sich am Nachmittag ein Verkehrsunfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen, bei dem sieben Personen leicht verletzt wurden

31. August 2013
Unfall auf der B 105 zwischen Rostock und Sievershagen
Unfall auf der B 105 zwischen Rostock und Sievershagen

Am 31.08.2013 gegen 17:00 Uhr ereignete sich auf der B 105, zwischen Rostock und Sievershagen, an der Ampelkreuzung McDonalds, ein Verkehrsunfall, an dem 7 Fahrzeuge beteiligt waren.

Der 48-jährige vermeintliche Unfallverursacher fuhr aus Richtung Rostock kommend in Richtung Sievershagen. Kurz vor der Ampelkreuzung Höhe McDonalds beabsichtigte er einen Fahrstreifenwechsel nach links durchzuführen. Dabei übersah er ein neben ihm fahrendes Fahrzeug, wodurch es zur Kollision kam. Infolgedessen kam es zu einer Kettenreaktion, bei der fünf weitere Fahrzeuge in den Unfall verwickelt wurden.

Insgesamt wurden bei diesem Unfall 7 Personen leichtverletzt, darunter ein 5 Wochen altes Kind. Der Sachschaden wird vorerst auf ca. 50.000 EUR geschätzt.

Zur Absicherung der Unfallstelle waren neben Polizei und Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr Lambrechtshagen/Sievershagen im Einsatz.

Der vierspurige Verkehr an der Unfallstelle musste zur Unfallaufnahme auf eine Spur zusammengeführt werden, wodurch es zu einem erheblichen Rückstau in Richtung Rostock kam.

Zur Ermittlung der genauen Unfallursache und des Ablaufes wurde ein Sachverständiger der Dekra hinzugezogen.

Nach ca. 3,5 Std. war die Fahrbahn wieder frei.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3878)Sievershagen (14)Unfall (654)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.