Fünf Verletzte nach Unfall auf der A 20

Fünf Personen wurden heute Nachmittag auf der Autobahn A 20, Höhe AS Tessin, leicht verletzt, als ein Pkw auf einen Lkw auffuhr

28. März 2017
Fünf Verletzte nach Unfall auf der Autobahn A 20
Fünf Verletzte nach Unfall auf der Autobahn A 20

Am Dienstag ereignete sich gegen 16:27 Uhr auf der Autobahn A 20 in Richtung Lübeck im Bereich der AS Tessin ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und fünf Verletzten.

Ein 22-jährige Autofahrer befuhr die Autobahn mit seinem PKW VW Passat in Richtung Lübeck. Er war in Begleitung von zwei weiteren Männern, die sich auf dem Weg nach Niedersachsen befanden. Aus noch unbekanntem Grund fuhr der VW auf einen vor ihm fahrenden LKW auf. Dabei geriet der LKW in die Seitenanlage der Autobahn.

Der 32-jährige LKW-Fahrer, der Beifahrer des LKW sowie die drei Männer im unfallverursachenden Auto wurden leicht verletzt. Die Verletzten wurden zum Uniklinikum Rostock und zur Südstadtklinik Rostock verbracht. Zum Einsatz kamen zwei Rettungshubschrauber und drei RTW.

Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden. An beiden Fahrzeugen und an der Nebenanlage der Autobahn entstand ein Gesamtschaden von ca. 17.000 EUR. Die beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden an der Unfallstelle geborgen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Autobahn (101)Polizei (3574)Unfall (585)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.