Löschfahrzeug der Feuerwehr beschädigt parkende Fahrzeuge

60.000 Euro Schaden: Während einer Einsatzfahrt löste sich an einem Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Warnemünde eine Seitenklappe und beschädigte vier Pkw

2. Februar 2013
Löschfahrzeug der Feuerwehr beschädigt parkende Fahrzeuge
Löschfahrzeug der Feuerwehr beschädigt parkende Fahrzeuge

Am 02.02.2013 gegen 17:00 Uhr befand sich ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Warnemünde auf einer Einsatzfahrt zu einer Brandmeldung in der Ecolea-Schule in der Fritz Reuter-Straße.

Der Fahrzeugführer des Löschfahrzeuges befuhr hierzu unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten die Heinrich-Heine-Straße. Nach ersten Ermittlungen im Rahmen der Unfallaufnahme löste sich aus bisher nicht geklärten Gründen eine Seitenklappe am Löschfahrzeug. Während der Weiterfahrt des Löschfahrzeuges wurden durch die herausragende Seitenklappe über eine Strecke von ca. 100 Metern insgesamt 4 PKW, die ordnungsgemäße geparkt waren, erheblich beschädigt.

An den vier Fahrzeugen entstand insgesamt ein geschätzter Schaden von ca. 40.000 Euro. Alle 4 PKW waren nicht mehr fahrbereit. Die jeweiligen Fahrzeughalter aus Rostock, Schwerin, Ludwigslust und Berlin waren während der Unfallaufnahme vor Ort. Am Löschfahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro. Das Löschfahrzeug ist derzeit nicht einsatzbereit. Personen wurden nicht verletzt.

Der gemeldete Schornsteinbrand in der Schule hat sich nicht bestätigt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Feuerwehr (462)Polizei (3795)Unfall (636)Warnemünde (1010)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Peter sagt:

    Eine Seitenklappe, die sich einfach so öffnet? Na ja, bei diesem Fahrzeug wird die Seitenklappe nicht nur durch Federn oben gehalten sondern auch noch durch die Jalousie verriegelt. Selbst wenn also an der Halterung der Klappe auf Grund von Rost (wie durch die Mitglieder der FF Warnemünde auf Ihre Facebook Seite behauptet) ein sicheres Schließen nicht gewährleistet wird, hätte die Klappe bei ordentlichem Verschluss von Klappe und Jalousie nicht aufgehen dürfen. Vielleicht wurde Sie also gar nicht ordnungsgemäß verschlossen.
    Und ein Fahrer der auf 100m vier PKW rammt und das nicht gemerkt haben will, vor allem bei den entstandenen Schäden…??? Auch hier sollte man deutlich die Frage nach der Geschwindigkeit stellen…
    Wird sicher nicht jedem gefallen, was ich hier schreibe, aber drüber diskutieren sollte man schon.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.