Mehrere Verkehrsunfälle aufgrund von Schneeglätte

Acht witterungsbedingte Verkehrsunfälle zählte die Rostocker Polizei heute Vormittag – insgesamt blieb es trotz Schneefall und Glätte vergleichsweise ruhig

27. Februar 2018
Mehrere Verkehrsunfälle aufgrund von Schneeglätte
Mehrere Verkehrsunfälle aufgrund von Schneeglätte

Im Verlauf des heutigen Vormittags kam es im Bereich der Hansestadt Rostock zu acht witterungsbedingten Verkehrsunfällen. Verletzt wurde dabei niemand. Insgesamt blieb die Verkehrslage trotz Schneefall und Glätte aber vergleichsweise ruhig.

Mit Sommerbereifung war eine junge Frau (25) in der Hinrichsdorfer Straße unterwegs. Sie konnte ihren VW Passat nicht rechtzeitig zum Stehen bringen und fuhr an der Ampelkreuzung „Up de Schnur“ auf einen Pkw Ford auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Beim Schneeräumen in Warnemünde fuhr ein Multicar zu dicht an einem parkenden Fahrzeug vorbei. Hier entstand lediglich geringer Sachschaden.

Zu schnell für die Straßenverhältnisse war in Brinckmansdorf ein 51-jähriger Citroenfahrer unterwegs. An einer Ampelkreuzung in der Tessiner Straße konnte der Mann nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf einen Transporter auf. Der Schaden hier beträgt ca. 1000 Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3549)Schnee (31)Unfall (582)Winter (61)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.