Gefährliche Vogelspinnen entpuppen sich als harmlose Häute

Bei den in Dierkow gefundenen vermeintlich gefährlichen Spinnen handelt es sich lediglich um deren völlig harmlose Häute, die Terrarien standen als Sperrmüll am Straßenrand

4. Februar 2016
Gefährliche Vogelspinnen entpuppen sich als harmlose Häute
Gefährliche Vogelspinnen entpuppen sich als harmlose Häute

Nachdem dem Fund von mehreren Terrarien mit dem angeblich gefährlichen Inhalt, kann die Rostocker Polizei jetzt Entwarnung geben.

Bei den vermeintlich gefährlichen Spinnen handelt es sich lediglich um deren Häute. Der Besitzer der Terrarien hat sich heute früh bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass die schon seit längerer Zeit nicht mehr genutzten Terrarien mit den Häuten völlig harmlos sind und als Sperrmüll am Straßenrand standen.

Die Tierrettung der Feuerwehr und das Veterinäramt haben ebenfalls bestätigt, dass sich keine lebenden Tiere in den Gefäßen befanden.

Dennoch wird der Vorfall für den Besitzer ein Nachspiel haben. Eine derartige „Entsorgung“ entspricht nicht den Vorschriften des Tierkörperbeseitigungsgesetzes. Deshalb wird in diesem Zusammenhang ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Dierkow (198)Polizei (3867)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.