Polizei ermittelt nach Messerangriff in Dierkow

Ein 18-Jähriger wurde vergangene Nacht in Dierkow mit einem Messer verletzt – die Umstände der Tat sind noch völlig unklar

30. Mai 2014
Polizei ermittelt nach Messerangriff in Dierkow
Polizei ermittelt nach Messerangriff in Dierkow

In der vergangenen Nacht wurde im Stadtteil Dierkow ein 18-Jähriger mit einem Messer verletzt. Mit einer ca. 2cm großen Stichwunde im Rücken wurde der junge Mann ins Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Rostocker Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall wegen gefährlicher Körperverletzung. Noch völlig unklar sind die Umstände, die zu dem Angriff auf den 18-Jährigen geführt haben. Nach einem Notruf waren Beamte kurz nach 02:00 Uhr zum vermeintlichen Tatort im Stadtteil Dierkow gefahren. Den Verletzten und fünf weitere Personen konnten die Polizeibeamten erst mehrere Hundert Meter weiter im Dierkower Damm antreffen. Allerdings haben sich weder der Geschädigte noch die anwesenden Zeugen zur Tat geäußert.

Gegen eine der vor Ort angetroffenen Personen wird jetzt zusätzlich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt – der 24-Jährige hatte einen Teleskopschlagstock dabei, den er freiwillig den Beamten aushändigte.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Dierkow (185)Körperverletzung (220)Polizei (3532)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.