Sommertheater der HMT startet am 21. Juli 2011

Nach fünf Auftritten in Rostock touren die Schauspielstudenten durch Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg

18. Juli 2011, von
Selbst auf Regen vorbereitet: die Schauspieler des Sommertheaters der HMT
Selbst auf Regen vorbereitet: die Schauspieler des Sommertheaters der HMT

Es ist wieder Open-Air-Zeit. Und die betrifft nicht nur Konzerte, sondern auch Theateraufführungen. So wie das alljährliche Sommertheater der Schauspielstudenten der Hochschule für Musik und Theater (HMT), das traditionell im Innenhof des Katharinenstifts zu sehen ist. Und genau dort proben momentan noch die zehn Jungschauspieler das Stück „Sommerzeit – Ferienzeit“ aus der Trilogie „Sommerfrische“ von Carlo Goldoni. Die Geschichte des italienischen Komödiendichters aus dem 18. Jahrhundert ist nach wie vor aktuell. „Ich suchte nach einem Stück, das moderne Themen aufgreift, unterhaltsam ist und in dem zehn relativ gleichwertige Sprechrollen vorkommen“, begründete Regisseurin Anke Salzmann ihre Wahl.

Die Schauspielstudenten waren seit Mitte Juni aber nicht nur mit Proben, sondern auch mit der Organisation ihrer Tour beschäftigt. Sie stellten selbst den Kontakt zu den Spielstätten her und gestalteten auch das Werbeplakat. Für die Aufführung in der HMT erhielten sie Geld von einem Ausstattungsetat, die Tour finanzieren sie jedoch aus eigener Tasche. Stationen ihrer Reise werden unter anderem Kühlungsborn, die Freilichtbühne Spandau und Ahrenshoop sein. Als Ensemble spielten die Studenten des 4. Semesters schon bei Friedrich Schillers „Die Räuber“, einer Koproduktion mit dem Volkstheater, und an Schulen zusammen.

"Sommerzeit - Ferienzeit" handelt von Turbulenzen und Geldnöten während des Urlaubs
"Sommerzeit - Ferienzeit" handelt von Turbulenzen und Geldnöten während des Urlaubs

Das aktuelle Stück handelt vom perfekten Urlaub der Luxusklasse und von einer bunt zusammengewürfelten Reisegruppe. Doch das Drama lässt nicht lange auf sich warten. Es gibt Eifersüchteleien, Neid und Konkurrenz. Die spritzigen Dialoge und das rasante Tempo auf der Bühne werden zusätzlich für eine gehörige Portion Humor und Unterhaltung sorgen. Dafür sind die Schauspielstudenten Martin Doering, Torsten Flassig, Samira Hempel, Tino Kühn, Lisan Lantin, Clemens Maria Riegler, Sandra Scherer, Lysann Schläfke, Andreas Schulz und Anna Tarkhanova zuständig.

Clemens Maria Riegler und Tino Kühn proben die "Kartenszene"
Clemens Maria Riegler und Tino Kühn proben die "Kartenszene"

Die Besetzung wurde von Regisseurin Salzmann im Vorfeld ausgewählt. „Aber wir sind zufrieden mit unseren Rollen“, erzählten Tino und Torsten, woraufhin beide lachten, da Tino eine Tante mit pinkfarbener Strumpfhose und großem Hut spielt. Auf die Frage, ob sie vor der Premiere in Rostock und der Tour aufgeregt sind, folgte nur zaghaftes Kopfschütteln. „Wir haben als Ensemble ja schon öfter zusammen gespielt“, fügte Torsten hinzu.

Also kann dem diesjährigen Sommertheater, abgesehen von einem plötzlichen Regenschauer nichts mehr im Weg stehen. Die Aufführungen finden ab dem 21. Juli (Premiere) an jeweils fünf aufeinanderfolgenden Tagen jeweils um 21 Uhr statt – bei gutem Wetter im Innenhof der HMT, bei schlechtem im Katharinensaal. Der Eintritt beträgt 10,50 EUR (ermäßigt: 5,50 EUR). Karten sind an den ausgewiesenen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse zu erhalten. Weitere Informationen gibt auf der Homepage des Sommertheaters.

Schlagwörter: HMT (110)Schauspiel (24)Sommertheater (19)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar