Spendenübergabe auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt 2013

Schausteller und Markthändler sammeln 6500 Euro für wohltätige Zwecke

19. Dezember 2013, von
Spendenübergabe der Schausteller des Rostocker Weihnachtsmarktes 2013
Spendenübergabe der Schausteller des Rostocker Weihnachtsmarktes 2013

6500 Euro haben die Schausteller und Markthändler des Rostocker Weihnachtsmarktes in diesem Jahr für wohltätige Zwecke gesammelt. Seit 22 Jahren ist es Tradition, dass der Schaustellerverband Mecklenburg-Vorpommern nicht nur mit Glühwein, Karussells und Kunsthandwerk die Herzen auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt höher schlagen lässt, sondern auch Bedürftigen mit einer Geldspende eine Freude macht.

„Die Kollegen – es sind etwa 250 Beschicker – geben es gerne, auch die Auswärtigen geben es ohne Wenn und Aber für diesen guten Zweck“, freut sich Marlies Urbigkeit vom Schaustellerverband über das Ergebnis der diesjährigen Spendensammlung.

Der größte Teil kommt der Krebsforschung an der Universitätsklinik zugute. Mit jeweils 1900 Euro werden Forschungsprojekte der Chirurgie, Radiologie und Kinderkrebsstation unterstützt.

„Wir arbeiten vor allem an der Gehirntumorforschung“, erläutert Kinderarzt Dr. Carl Friedrich Classen den Einsatz des Geldes. Weil die Finanzierung der Projekte nicht sicher ist, muss er jedes Jahr bangen, ob die Forschung fortgesetzt werden kann. Diese Spende ermutigt ihn, sagt er und unterstreicht ihre Bedeutung als wichtiges Zeichen für die Patienten, die eine schwere Krankheit durchstehen müssen: „Es gibt ihnen das Gefühl: Wir sind nicht allein gelassen, es gibt welche, die an uns denken.“

Auch an die Obdachlosen wollen die Schausteller denken und überreichen der Rostocker Stadtmission 500 Euro für ihre Arbeit. Weitere 300 Euro erhält die Innenstadtgemeinde für die Sanierung der Marienkirche.

Noch drei Veranstaltungstage, dann ist der Rostocker Weihnachtsmarkt 2013 wieder zu Ende. Marlies Urbigkeit zieht eine positive Bilanz: „An den zwei Sturmtagen hatten wir Pech und haben den Weihnachtsmarkt geschlossen. Das war schade, ansonsten hatten wir eine gute Stimmung.“

Schlagwörter: Schausteller (13)Schülerfirma (7)Spenden (16)Universitätsklinik (28)Weihnachtsmarkt (64)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.