Rostocker Weihnachtsmarkt 2022 startet am 21. November

Vom 21. November bis zum 22. Dezember 2022 öffnet der Weihnachtsmarkt in Rostock seine Pforten – ohne Corona-Auflagen erwartet die Besucher ein buntes Angebot

15. November 2022, von
Montag startet der Rostocker Weihnachtsmarkt 2022 - am Neuen Markt ist bereits fast alles aufgebaut
Montag startet der Rostocker Weihnachtsmarkt 2022 - am Neuen Markt ist bereits fast alles aufgebaut

Ab Montag ist es wieder sowie: Der Duft von Mutzen, gebrannten Mandeln und Glühwein zieht durch die Rostocker Innenstadt. „Wir eröffnen nach zwei komplizierten Jahren am Montag einen Weihnachtsmarkt ganz alter Manier – ohne viele Auflagen, ohne Maske, ohne Test, ohne Bändchen“, freut sich Inga Knospe, Geschäftsführerin der Großmarkt Rostock GmbH, die den – zumindest flächenmäßig – größten Weihnachtsmarkt im Norden veranstaltet.

„Wir sind zurück in alter Stärke“, sagt die Großmarkt-Chefin selbstbewusst. Nachdem der Weihnachtsmarkt im ersten Corona-Jahr 2020 komplett ausfallen und im letzten Jahr vorzeitig schließen musste, sollen in diesem Jahr wieder „alle Flächen bespielt“ werden: Neuer Markt mit Märchenschlossbühne, Schlemmer- und Marktmeile, Märchenwald, Weihnachtsrummel sowie das Weihnachtsdorf am Brink.

Weihnachtsmärchen, Weihnachtsmannsprechstunde, aber keine Glühweinpartys

Die feierliche Eröffnung findet am Montag um 15:30 Uhr auf dem Neuen Markt statt. Anschließend fahren Weihnachtsmann und Märchentante mit dem Zoo-Mobil durch die Kröpeliner Straße und zünden die Weihnachtslieder an. Gegen 17 Uhr soll der 19 Meter hohe Weihnachtsbaum am Kröpeliner Tor zum ersten Mal im Lichterglanz erstrahlen.

Für die kleinen Besucher gibt es in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsmannsprechstunde, von Dienstag bis Donnerstag jeweils um 15:30 Uhr auf dem Neuen Markt. Samstag und Sonntag wird hier auf der Märchenschlossbühne um 16 Uhr das Weihnachtsmärchen „Allerlei aus dem Märchenwald“ aufgeführt. Der Chaos Kobold treibt sein Unwesen immer montags um 15:30 Uhr im Märchenwald am Kröpeliner Tor.

Auf die beliebten Glühweinpartys am Freitag- und Samstagabend müssen die Besucher in diesem Jahr allerdings verzichten. „Wir müssen Abstriche machen – sowohl energetisch, aber auch, damit alles bezahlbar bleibt“, begründet Inga Knospe die Entscheidung. „Uns war wichtig, dass es wieder eine Bühne und ein Weihnachtsmärchen gibt.“ Der Fokus wurde in diesem Jahr aufs Kinderprogramm gelegt.

Energiesparkonzept für den Weihnachtsmarkt

Ein Energiesparkonzept soll dafür sorgen, „die Zähleruhren so wenig zu belasten wie möglich“, sagt Knospe. Der Besucher soll davon jedoch möglichst wenig merken. „Es werden Lichter leuchten, es wird heißen Glühwein geben und die Bratwurst wird schmecken“, verspricht die Großmarkt-Chefin. Gespart werden soll durch den konsequenten Einsatz von LED-Technik, aber auch durch ein etwas späteres Einschalten der Lichter.

Fahrgeschäfte an der Fischerbastion und auf dem Neuen Markt

Neben kulinarischen Leckereien gibt es 52 Händlerbuden. Der Neue Markt wurde umgestaltet und bietet jetzt Platz für Kunsthandwerker und eine „Schnupperhütte“ für Vereine und Händler, die sich erstmal nur ein paar Tage auf dem Weihnachtsmarkt präsentieren möchten.

Insgesamt 16 Fahr- und zwei Laufgeschäfte sind auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt 2022 vertreten, erläutert Ansgar Kastner, Projektleiter des Rostocker Weihnachtsmarkts. Vorrangig sind es die gleichen Vertragspartner, die im letzten Jahr mit dem vorzeitigen Abbruch leben mussten. „Big Spin“, „Wellenflug“ und „Break Dancer“ dürfen auf der Fischerbastion ebenso wenig fehlen wie die Familien-Erlebnisachterbahn „Speed“ oder das Laufgeschäft „Freddys Circus“.

Auf dem Neuen Markt bietet ein 38 Meter hohes Riesenrad eine einzigartige Aussicht über das Marktgeschehen. Direkt gegenüber der Kröpeliner Straße steht das „Wiener Sportrad“ – die Russische Schaukel wurde 1936 gebaut. Noch älter ist das Kindernostalgiekarussell aus dem Jahr 1904, das wieder am Universitätsplatz seine Runden dreht.

180 Beschicker, wie die Schausteller und Markthändler offiziell genannt werden, aus Deutschland, Polen, Finnland, Indien und den Niederlanden nehmen in diesem Jahr am Rostocker Weihnachtsmarkt teil. Etwas weniger als im Vor-Corona-Jahr 2019, allerdings wurde damals noch der Historische Weihnachtsmarkt im Klostergarten mitgezählt, erläutert Knospe. Dieser zieht an einen neuen Veranstaltungsort in Dierhagen um.

Preise bei den Fahrgeschäften so stabil wie möglich

Bei den Fahrgeschäften wollen die Betreiber die „Preise so stabil wie möglich“ halten, verspricht Lothar Welte, Vorsitzender des Schaustellerverbandes MV. Es soll weiter ein bezahlbares „Volksfest für alle“ sein.

Lohnerhöhungen und allgemeine Kostensteigerungen gehen auch an ihnen nicht spurlos vorbei, sagt Welte, der auf dem Weihnachtsmarkt selbst einen Autoscooter betreibt. Die Großmarkt GmbH habe die Standgebühren jedoch nicht erhöht und auch die Stromkosten sind in diesem Jahr noch auf dem alten Stand.

Bei Händlern und Imbissständen können höhere Kosten im Einkauf jedoch zu Preissteigerungen führen.

Familientag, VVW-Ticket-Deal und Tag der Begegnung

Wie in früheren Jahren ist jeden Mittwoch Familientag mit reduzierten Preisen. Auch den VVW-Ticket-Deal gibt es wieder: Am 15. Dezember bekommen alle Besucher mit einem tagesaktuell entwerten Fahrschein des Verkehrsverbundes an allen teilnehmenden Fahrgeschäften eine zweite Fahrt geschenkt.

Traditionell laden die Schausteller am „Tag der Begegnung“ (22. November) Menschen mit Handicap zu kostenlosen Karussellfahrten ein. Bereits jetzt gibt es dafür rund 2.800 Anmeldungen.

Öffnungszeiten des Rostocker Weihnachtsmarkts

Der Rostocker Weihnachtsmarkt hat vom 21. November bis zum 22. Dezember 2022 geöffnet – montags bis donnerstags von 10 bis 20:30 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 21:30 Uhr und am Sonntag von 11:30 bis 20:30 Uhr.

Schlagwörter: Fahrgeschäfte (28)Schausteller (20)Weihnachten (78)Weihnachtsmann (25)Weihnachtsmarkt (74)