Kleine Wikinger erobern Waldspielplatz im Zoo Rostock

Der Zoo-Spielplatz an der Jägerhütte wurde „aufgemöbelt“ und soll in den nächsten Monaten weiter als Wikinger-Dorf ausgebaut werden

28. April 2016
Zoodirektor Udo Nagel (rechts) und Möbel-Wikinger-Geschäftsführer Claus Ruhe Madsen gaben mit Kindern den Wikinger-Spielplatz im Rostocker Zoo frei (Foto: Joachim Kloock)
Zoodirektor Udo Nagel (rechts) und Möbel-Wikinger-Geschäftsführer Claus Ruhe Madsen gaben mit Kindern den Wikinger-Spielplatz im Rostocker Zoo frei (Foto: Joachim Kloock)

Mädchen und Jungen der DRK-Kita „Flotte Waldkäfer“ Reutershagen sowie der Kita am Schwanenteich haben heute gemeinsam mit Zoodirektor Udo Nagel und dem Geschäftsführer der Möbel-Wikinger GmbH, Claus Ruhe Madsen, ihren neugestalteten Waldspielplatz in Beschlag genommen. Mit Unterstützung des skandinavischen Einrichtungshauses Möbel-Wikinger GmbH wurde der Zoo-Spielplatz an der Jägerhütte „aufgemöbelt“ und soll in den nächsten Monaten noch weiter als Wikinger-Dorf ausgebaut werden.

„Wir sind sehr dankbar, dass mit Hilfe der Rostocker Niederlassung von Möbel-Wikinger nun ein Wunsch vieler Zoobesucher in Erfüllung geht, den beliebten Spielplatz im Barnstorfer Wald an der Kultgaststätte Jägerhütte wieder zu beleben“, freute sich Zoodirektor Udo Nagel. „Möbel-Wikinger hat maßgeblich dazu beigetragen, dass wir jetzt den ersten Bauabschnitt abschließen und das Gelände Schritt für Schritt weiterentwickeln können.“

Zwei Spielplätze und viele Erfahrungsstationen

Die Zoo-Landschaftsarchitektin Kristin Jacobi hat gemeinsam mit dem Namenssponsor Möbel-Wikinger und der Zoomeisterei einen thematischen Erlebnisplatz für Familien geschaffen, der die Kinder ein wenig in die Zeit der mutigen Seekrieger aus dem Mittelalter zurückversetzen und ihre Fantasie anregen soll. „Wir fühlen uns dem Zoo sehr verbunden“, sagte Wikinger-Geschäftsführer Claus Ruhe Madsen, selbst Vater einer Tochter. „Der Zoo mit seinem gesamten Mitarbeiterteam ist ein Leuchtturm für die Stadt und die Region und steht für uns für Familienfreundlichkeit und qualitativ hochwertige Freizeitgestaltung. Unser Anliegen war es, mit dem Wikinger-Dorf etwas Nachhaltiges zu schaffen, was Kinderherzen jeden Tag wieder aufs Neue erfreut.“ Darüber hinaus haben die Rostocker Firmen Makra Bau GmbH und Kunze Kunststoffe GmbH den Bau des Spielplatzes mit großem Engagement unterstützt.

Wikinger-Spielplatz im Zoo Rostock (Foto: Joachim Kloock)
Wikinger-Spielplatz im Zoo Rostock (Foto: Joachim Kloock)

Der idyllische Waldspielplatz wurde schon in den 90er Jahren errichtet, entsprach aber nicht mehr modernen Standards. Gut erhaltene Einrichtungen und Geräte wie der Wachturm und das Klettergerüst, die Spielwände und die Drehscheibe wurden wieder flott gemacht. Hauptattraktion des neuen Winkinger-Dorfes mit eigenem Eingangstor ist das neue Wikinger-Sandschiff, auf dem nicht nur munter geklettert werden kann, sondern auch Burgen gebaut werden können. In den nächsten Wochen werden weitere Spielhütten und Baumhäuser, Klettermöglichkeiten, Balancier-Strecken sowie eine Wackelhängebrücke hinzukommen. Für die Eltern oder Großeltern gibt es ausreichend Sitzgelegenheiten oder Platz zum Picknicken.

Das Wikinger-Dorf befindet sich im nordöstlichen neuen Teil des Zoos inmitten der Trampeltiere, Yaks, Wisente, Wapitis und Zebras. Ein weiterer großer Spielplatz liegt im historischen Zooareal bei der Zwergflusspferdanlage. Darüber hinaus verfügt „Europas bester Zoo“ in der Kategorie über 500.000 Besucher im Jahr über viele Erfahrungsstationen, die auf spielerische Art und Weise an den Gehegen Wissenswertes über die 4.500 tierischen Bewohner aus allen Kontinenten verraten. Dazu gehören unter anderem die Impulskugeln, der Bienenwagen sowie das Känguru-Trampolin oder das Flamingo-Balancieren.

Quelle: Zoo Rostock, Fotos: Joachim Kloock

Schlagwörter: Claus Ruhe Madsen (18)Spielplatz (10)Zoo Rostock (265)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.