Warnung vor dem Verzehr von methanolhaltigem Wodka

Ministerium warnt vor dem Verzehr von Wodka der Firma Bärenkrone aus Thüringen

25. November 2011
Ministerium warnt vor dem Verzehr von Wodka der Firma Bärenkrone aus Thüringen
Ministerium warnt vor dem Verzehr von Wodka der Firma Bärenkrone aus Thüringen

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern warnt vor dem Verzehr von Wodka der Firma Bärenkrone GmbH & Co. KG, 37327 Leinefelde/Worbis.

Betroffen sind die Produkte „AntiVirus Premium Quality“, „Premium Cosmos Vodka“ und „V24 Original Vodka“. Sie können einen überhöhten Methanol-Gehalt aufweisen. Der Vertrieb erfolgte im gesamten Bundesgebiet – und damit auch nach Mecklenburg-Vorpommern – an Getränkehändler, Diskotheken, Tankstellen und Sonderpostenmärkte.

Die Produktbezeichnungen mit Abbildungen sind im Internet unter www.lebensmittelwarnung.de, dem Informationsportal der Bundesländer veröffentlicht.

„Wegen der nicht auszuschließenden Gefahr für die Gesundheit sollten diese Produkte auf keinen Fall verzehrt werden“, warnt der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus.

Methanol kann zur Erblindung führen und in schweren Fällen sogar tödlich wirken. Das betrifft auch den Konsum als Mischgetränk.

Verbraucher und Verbraucherinnen sind aufgefordert, sich bei den zuständigen Veterinär- oder Polizeibehörden zu melden, sollten Sie die o.g. Produkte gekauft bzw. im Verkauf gesehen haben.

Quelle: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Schlagwörter: Alkohol (286)Till Backhaus (1)Verbraucherschutz (1)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.