Drei Zigarettenautomaten in Rostock gesprengt

Drei Zigarettenautomaten wurden in Lütten Klein und der Stadtmitte gesprengt, es entstand ein Schaden von insgesamt 18.000 Euro

1. Januar 2017
Drei Zigarettenautomaten in Rostock gesprengt
Drei Zigarettenautomaten in Rostock gesprengt

Gleich drei Zigarettenautomaten wurden in der Silvesternacht beziehungsweise am Neujahrsmorgen in der Hansestadt Rostock aufgebrochen. Dadurch entstand ein Schaden von insgesamt 18.000 Euro.

Um 01:24 Uhr wurde der Polizei ein zerstörter Automat in der Kopenhagener Straße mitgeteilt. Gegen 06:30 Uhr wurden mehrere Personen in der Augustenstraße dabei beobachtet, wie sie sich an einem Automaten zu schaffen machten. Und gegen 08:00 Uhr wurde ein Automat in der St.-Georg-Straße beschädigt.

In allen Fällen benutzten die Täter vermutlich Pyrotechnik und machten die Automaten somit dauerhaft unbrauchbar. Im letzten Fall wurden durch umherfliegende Teile sogar geparkte PKW beschädigt.

In allen Fällen sicherte der Kriminaldauerdienst umfangreich Spuren und übergab die Ermittlungen zur Herbeiführung von Sprengstoffexplosionen an das Kriminalkommissariat Rostock.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Explosion (7)Lütten Klein (277)Polizei (3550)Sprengung (20)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.