Betrunkene Pkw-Fahrerin doppelt ertappt

Stark alkoholisiert wurde eine 53-jährige Opelfahrerin vergangene Nacht gleich doppelt von der Polizei gestoppt, nachdem sie in Schlangenlinien und bei „Rot“ über eine Ampel gefahren war

12. September 2016
Betrunkene Pkw-Fahrerin doppelt ertappt
Betrunkene Pkw-Fahrerin doppelt ertappt

In der Nacht zum heutigen Montag wurde eine angetrunkene Opelfahrerin gleich zweimal von der Polizei angehalten. Die 53-Jährige musste zunächst ihren Führerschein und dann auch den Autoschlüssel abgeben. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Erstmalig wurde die Fahrerin Sonntagabend gegen 21:00 Uhr durch Polizeibeamte der Bundespolizei auf dem Rostocker Südring gestoppt. Zuvor war sie auffällig in Schlangenlinien auf dem Südring gefahren.

Die Ampel in Höhe des Südstadtklinikums hatte die 53-Jährige bei „Rot“ passiert und dabei beide Fahrbahnspuren genutzt. Bei der anschließenden Kontrolle wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt – Ergebnis 3,64 Promille. Die Frau hatte große Mühe sich auf den Beinen zu halten. Sie musste ihr Fahrzeug stehen lassen und den Führerschein abgeben.

In der Nacht zum 12.09.2016 begab sich Rostockerin erneut zu ihrem Pkw, der im Bereich des Südringes abgestellt war. Gegen 02:30 Uhr bemerkte eine Streife des Polizeihauptreviers Reutershagen den Pkw auf dem Südring und kontrollierte die Frau erneut.

Der zweite Atemalkoholtest erbrachte immer noch einen Wert von 2,38 Promille. Nach der Blutprobenentnahme zogen die Beamten dann auch den Autoschlüssel der „Wiederholungstäterin“ ein. Ein weiteres Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (274)Polizei (3574)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.