Vergessener Gurt kostet Führerschein

Sein nicht angeschnallter Beifahrer kostete einem 46-jährigen Autofahrer am Dienstagvormittag den Führerschein – eine Atemalkoholkontrolle des Fahrers ergab über zwei Promille

14. September 2016
Vergessener Gurt kostet Führerschein
Vergessener Gurt kostet Führerschein

Ein Verstoß gegen die Anschnallpflicht kostete einen 46-jährigen Autofahrer am Dienstagvormittag den Führerschein.

Der aus dem Landkreis Rostock stammende Mann war am Dienstag gegen 10:25 Uhr während einer Verkehrskontrolle in der Rostocker Carl-Hopp-Straße von Polizeibeamten angehalten worden, weil sein Beifahrer nicht angeschnallt war.

Hierbei stellten die Beamten sehr schnell einen deutlichen Alkoholgeruch bei dem Autofahrer fest. Der durchgeführte Atemalkoholtest bestätigte mit 2,21 Promille letztendlich den Verdacht der Alkoholfahrt.

Gegen den Fahrer wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet und der Führerschein sichergestellt. Gegen den nicht angeschnallten Beifahrer (46) wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (214)Polizei (2609)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar