Verkehrsunfall auf der Stadtautobahn / Güstrower Straße

Ein Auffahrunfall auf der Stadtautobahn in Höhe Lichtenhagen verursachte heute Mittag erheblichen Sachschaden

26. Februar 2012
Auffahrunfall auf der Stadtautobahn in Höhe Lichtenhagen
Auffahrunfall auf der Stadtautobahn in Höhe Lichtenhagen

Am heutigen Tage gegen 11:00 Uhr ereignete sich auf der B 103 ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden.

Eine 43-jährige Rostockerin in ihrem mit Familienangehörigen vollbesetzen PKW Mazda bemerkte das Bremsen des vorausfahrenden Mercedes an der LZA in Höhe der Güstrower Straße zu spät und fuhr auf diesen auf.

Es entstand erheblicher Sachschaden am verursachenden Fahrzeug. Die zwei jüngeren (7 und 3 Jahre), der drei im Fahrzeug befindlichen Kinder wurden ohne ersichtliche äußere Verletzungen durch den herbeigerufenen Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in die Kinderklinik Rostock verbracht.

Während der Unfallaufnahme und Bergung der verunfallten Fahrzeuge kam es zu erheblichen Rückstauerscheinungen auf der Stadtautobahn in Richtung Warnemünde.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Lichtenhagen (155)Polizei (3549)Unfall (582)Verkehr (391)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.