385 neue Bäume bei Frühjahrs-Baumpflanzung in Rostock

117 Einzelbäume an 40 Standorten werden im Rahmen der Frühjahrsbaumbepflanzung im Stadtgebiet gepflanzt, dazu kommen 268 Jungbäume als Windschutzpflanzung an der Stadtautobahn in Evershagen

23. März 2017
Nach dem Kahlschlag an der Stadtautobahn Höhe Evershagen kommen zwischen Straßenbahn- und S-Bahnhof-Fußgängerbrücke 268 Jungbäume als Windschutzpflanzung in den Boden (Foto: Archiv)
Nach dem Kahlschlag an der Stadtautobahn Höhe Evershagen kommen zwischen Straßenbahn- und S-Bahnhof-Fußgängerbrücke 268 Jungbäume als Windschutzpflanzung in den Boden (Foto: Archiv)

Die Frühjahrsbaumbepflanzung hat in Rostock begonnen. 117 Einzelbäume an 40 Standorten werden jetzt im gesamten Stadtgebiet gepflanzt, teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege mit. Darüber hinaus werden 268 Jungbäume als Schutzpflanzung an der Stadtautobahn Höhe Evershagen in den Boden gebracht.

Die Einzelbäume werden zum Teil in Park- und Grünanlagen wie dem Park am Fischerdorf in Lütten Klein oder im Wohnumfeld Groß Klein oder Evershagen gepflanzt. Auch Nachpflanzungen gefällter oder abgestorbener Straßenbäume wie in Warnemünde in der Alexandrinenstraße, in der Südstadt in der Schwaaner Landstraße, Stadtmitte in der Baleckestraße oder Bei der Marienkirche sind geplant. Darüber hinaus erfolgen auch Neu- und Ergänzungspflanzungen an Straßen wie beispielsweise der Kopernikusstraße im Hansaviertel oder dem Marienroggenweg in Toitenwinkel.

Für die Straßenbaumpflanzungen sind in der Regel klein- und mittelgroßkronige Straßenbaumarten wie beispielsweise Feld-Ahorn, Mehlbeere, Zierkirschen, Spitz- und Berg-Ahorn oder Winter-Linde vorgesehen. In die Parkanlagen kommen auch großkronige Parkbäume wie Platane, Stiel-Eichen, Scheinzypresse, Schwarz-Kiefer und Urweltmammutbaum. Vereinzelt pflanzt das Stadtgrünamt auch Nutzobstbäume wie Mirabelle, Süßkirsche und Apfel- bzw. Birnenbäume. Die Bäume erhalten eine Dreibockverankerungen und einen Stammanstrich als Rindenschutz gegen Verdunstung und Sonneneinstrahlung. In der Nähe von Ver- und Entsorgungsleitungen werden Wurzelführungsplatten eingebaut.

Die Baumpflanzungen werden aus Haushaltsmitteln des für Nachpflanzungen an Straßen und in Parks bzw. Grünanlagen gebildeten „Städtischen Baumersatz“, zum anderen aus dem „Baumfond“ der Hansestadt Rostock finanziert. Auch die Hansestadt Rostock ist – wie jeder Privateigentümer – zu Ersatzpflanzungen bei Baumfällungen verpflichtet. Dies wird über die Mittel aus dem „Städtischen Baumersatz“ gewährleistet. Die verfügbaren Gelder des Baumfonds sammeln sich aus finanziellen Ablösebeträgen für nicht ausgeführte Ersatzpflanzungen auf privatem Grund an. Die Mittel dieses Baumfonds werden für nicht pflichtige Ergänzungs- und Neupflanzungen im Stadtgebiet verwendet.

Durch die Baumpflanzungen wird gewährleistet, dass der Verlust an wertvoller Baumsubstanz, den die Hansestadt Rostock alljährlich durch notwendige Fällungen aus den unterschiedlichsten Gründen wie Krankheiten, mangelnde Verkehrssicherheit oder baurechtliche Aspekte zu verzeichnen hat, ausgeglichen wird.

Übersicht Baumpflanzungen

  • Baumpflanzung in der Alexandrinenstraße in Warnemünde
    Die gefällte Platane vor Haus-Nr. 34/35 wird ersetzt, die Baumscheibe erhält eine Abdeckung mit wassergebundener Decke.
  • Baumpflanzungen Groß Klein – Mahlbusenbrücke
    Als Ersatz für Fällungen von abgestorbenen Magnolien werden fünf Zier-Kirschen am nördlichen Damm zur Mahlbusenbrücke gepflanzt.
  • Baumpflanzungen Groß Klein – Albrecht-Tischbein-Straße
    Als Ersatz für Fällungen werden vor Haus-Nrn. 11 bzw. 40 2 Winter-Linden gepflanzt.
  • Baumpflanzungen Groß Klein – Zum Laakkanal
    Als Ersatz für Fällungen werden entlang der Straße Zum Laakkanal zwei Spitz-, zwei Berg-Ahorn und fünf Sommer-Linden gepflanzt.
  • Baumpflanzung Groß Klein – Kleiner Warnowdamm
    Höhe Bootsbauerweg 16 wird als Ersatz für den abgestorbenen Baum eine Sommer-Linde gepflanzt.
  • Baumpflanzung Groß Klein – Grünanlage Wegverbindung Schiffbauerring bis Kl. Warnowdamm
    Vor Blockmacherring 32/33 (rückwärtig) wird als Ersatz für einen abgestorbenen Baum ein Amberbaum gepflanzt.
  • Baumpflanzungen Groß Klein – Grünanlage Kl. Warnowdamm/Blockmacherring
    Vor Segelmacherweg 1/2 erfolgt die Nachpflanzung von einer Vogel-Kirsche und einem Amberbaum.
  • Baumpflanzungen Groß Klein – Grünanlage Spielanlage Schiffbauerring/Grünfläche
    In der Grünanlage am Schiffbauerring erfolgt die Nachpflanzung von einer Italienischen Erle und einem Obstbaum (Birne).
  • Baumpflanzungen Groß Klein – Grünanlage Gerüstbauerring/Sporthalle bis Edeka Schiffbauerring
    Zwischen Gerüstbauerring 27 und Taklerring 41 erfolgt die Nachpflanzung von einem Rot-Ahorn und acht Mehlbeeren.
  • Baumpflanzungen Groß Klein – Grünanlage Hermann-Flach-Str./Seelotsenring
    Zw. Seelotsenring 2-4 und H.-Flach-Str.42-44 werden eine Schwarz-Kiefer und eine Platane nachgepflanzt.
  • Baumpflanzung Groß Klein – Grünanlage Am Parkplatz Groß Kleiner Allee/Werftallee
    Höhe H.-Flach-Str. 1/Taklerring 1 wird eine Schwarz-Kiefer gepflanzt
  • Baumpflanzungen Groß Klein – Grünanlage Gerüstbauerring bis Taklerring/Grünfläche an Schule bzw. Grünfläche am Begegnungszentrum
    Nachpflanzung von zwei Obstbäumen (Apfel und Birne) sowie einem Rot-Ahorn.
  • Baumpflanzung Groß Klein – Grünanlage Kleiner Warnowdamm/Groß Kleiner Damm hinter Parkplatz Nr. 6
    Hinter dem Parkplatz wird ein Berg-Ahorn nachgepflanzt.
  • Baumpflanzungen Groß Klein – Grünanlage Kleiner Warnowdamm/hinter temporärem Parkplatz
    Neben dem Straßenbegleitgrün PP Kleiner Warnowdamm / Mecklenburger Hallenhaus werden drei Obstbäume (zwei Mirabellen und eine Süßkirsche) als Ersatz für abgestorbene Bäume nachgepflanzt.
  • Baumpflanzung Groß Klein – Grünanlage Mahlbusenerweiterung/Dänenberg
    Höhe Warnemünder Chaussee 24 erfolgt die Nachpflanzung von einer Trauer-Weide.
  • Baumpflanzung Groß Klein –Schiffbauerring Straßenbegleitgrün
    Vor Haus-Nr. 59 wird ein Rot-Ahorn nachgepflanzt.
  • Baumpflanzung Groß Klein – Gerüstbauerring
    Vor Haus-Nr. 20 wird eine Schwarz-Kiefer nachgepflanzt.
  • Baumpflanzung Groß Klein – Zum Laakkanal / Baggermeisterring
    Am Laakkanal – Höhe Baggermeisterring 3 a erfolgt die Nachpflanzung von einem Berg-Ahorn.
  • Baumpflanzung Groß Klein – Groß Klein Dorf
    Vor Nigen Enn 15b erfolgt die Nachpflanzung einer Rot-Esche.
  • Baumpflanzung Lichtenhagen – Güstrower Straße
    In der Güstrower Straße wird vor Haus-Nr. 30 eine Winter-Linde ersetzt.
  • Baumpflanzungen Lichtenhagen – Grünanlage Mecklenburger Allee/Malchiner Straße
    Zwischen Malchiner Str. 10/11 und Stadtautobahn erfolgt die Nachpflanzung von zwei Papier-Birken und einer Italienischen Erle.
  • Baumpflanzung Lichtenhagen – Grünanlage Schleswiger Str./Med. Schule
    bis Höhe Mecklenburger Allee Höhe Schleswiger Straße 13 erfolgt die Nachpflanzung von einer Papier-Birke.
  • Baumpflanzungen Lichtenhagen – Grünanlage Wohngebiet Ostseewelle/Gnoiener Weg
    Zwischen Goldberger Weg 3 und Gnoiener Weg 4 / 9 erfolgt die Nachpflanzung von zwei Rot-Ahorn und zwei Trauben-Kirschen.
  • Baumpflanzungen Lichtenhagen – Flensburger Straße/Großparkplatz
    Auf dem Parkplatz an der Flensburger Straße erfolgt die Nachpflanzung von zehn Berg-Ahorn als Ersatz für abgestorbene Bäume.
  • Baumpflanzung Lütten Klein – Warnowallee 30
    Höhe Warnowallee 30 wird ein Berg-Ahorn ersetzt.
  • Baumpflanzungen Lütten Klein – Park am Fischerdorf
    Als Ersatz für Fällungen in Folge der Hochwasserereignisse im Jahr 2011 werden an zwei Standorten im Park Einzelbäume und Baumgruppen gepflanzt, im Einzelnen: eine Schwarz-Erle, ein Urweltmammutbaum, eine Sumpfzypresse und eine Platane.
  • Baumpflanzung in Evershagen in der Ingeborg-Bachmann-Straße
    In der Ingeborg-Bachmann-Straße 4 wird ein Feld-Ahorn nachgepflanzt.
  • Baumpflanzungen in Evershagen in der Carl-von-Linné-Straße
    In der Carl-von-Linné-Straße 1 bis 3 werden vier Ebereschen nachgepflanzt.
  • Baumpflanzung in Evershagen in der Lagerlöfstraße
    In der Lagerlöfstraße 10/11 wird eine Schwedische Mehlbeere nachgepflanzt.
  • Baumpflanzung in Evershagen – Carl-von-Linné-Straße/vor Block 9-12 und Wendehammer
    Im Wendehammer erfolgt die Nachpflanzung von einem Rot-Ahorn.
  • Baumpflanzungen in Evershagen – Grünanlage M.-A.-Nexö-Ring/an der Stadtautobahn
    Als Windschutzpflanzung an der Stadtautobahn Höhe Evershagen zwischen Straßenbahn- und S-Bahnhof-Fußgängerbrücke erfolgt die Pflanzung von 268 Bäumen (22 Feld-Ahorn, elf Weißdorn, elf Wildapfel, 42 Schwarz-Erlen, 48 Traubenkirschen, 70 Stieleichen 63 Flatter-Ulmen. Außerdem werden zehn Einzelbäume (drei Wald-Kiefern, eine Traubenkirsche, drei Schwarz-Erlen und drei Stieleichen) gepflanzt.
  • Baumpflanzungen in der Kopernikusstraße im Hansaviertel
    In der Kopernikusstraße 5-7 und vor 14/15 werden fünf Silber-Linden gepflanzt.
  • Baumpflanzungen in der Südstadt – Schwaaner Landstraße
    In der Schwaaner Landstraße werden vor Haus-Nr. 109 zwei Spitz-Ahorn nachgepflanzt.
  • Baumpflanzung in der Südstadt – Hans-Seehase-Ring
    Vor Haus-Nr. 24 wird als Ersatz für einen abgestorbenen Baum eine Vogelkirsche nachgepflanzt.
  • Baumpflanzung in Biestow – Grünanlage Dorfteich Biestow
    In Höhe Am Dorfteich 10a erfolgt am Teich als Ersatz für die gerodete Pappel die Neupflanzung eine Trauer-Weide in Abstimmung mit der Denkmalpflege.
  • Baumpflanzungen in Biestow – Grünanlage Weidengrund/Teich
    In der Grünanlage Weidengrund/Teich erfolgt hinter der Seniorenresidenz Biestow – Ährenkamp 5-9 als Ersatz für drei gefällte Bäume am Teich die Neupflanzung von drei Sand-Birken entlang des Weges.
  • Baumpflanzung in Stadtmitte – Baleckestraße
    In der Baleckestraße vor Haus-Nr. 3 wird ein Zierapfel nachgepflanzt und die Unterpflanzung aus Johanniskraut erneuert.
  • Baumpflanzung in Stadtmitte – Stadtmitte – Bei der Marienkirche
    Auf der Turmseite der Marienkirche erfolgt die Nachpflanzung eine Winter-Linde.
  • Baumpflanzungen in Brinckmansdorf – Timmermannsstrat
    In der Timmermannsstrat werden als Ersatz für gefällte Bäume drei Berg-Ahorn und zwei Schwedische Mehlbeeren nachgepflanzt.
  • Baumpflanzungen in Toitenwinkel – Marienroggenweg 35-40
    Im Marienroggenweg in Toitenwinkel werden vor Haus-Nr. 35-40 zehn Winter-Linden neu gepflanzt.

Quelle: Hansestadt Rostock, Pressestelle

Schlagwörter: Bäume (32)Grünamt (14)Stadtautobahn (39)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar