Bewaffneter Raubüberfall in Lütten Klein - Verdächtige gefasst

Nicht einmal zwei Stunden nach einem bewaffneten Raubüberfall hat die Rostocker Polizei heute die beiden mutmaßlichen Täter vorläufig festgenommen

20. Juni 2012
Bewaffneter Raubüberfall in Rostock - Lütten Klein
Bewaffneter Raubüberfall in Rostock - Lütten Klein

Der Überfall ereignete sich gegen 12:45 Uhr im Rostocker Stadtteil Lütten Klein. Zwei Männer betraten den Sonderpostenmarkt in der Trelleborger Straße. Wenig später zwang einer der beiden, der zwischenzeitlich eine weiße Sturmmaske übergezogen hatte, die Kassiererin (37) unter Vorhalt einer Pistole die Kasse zu öffnen. Die Angestellte zog umgehend die Kasse auf und der Maskierte griff hinein. Anschließend flüchtete er mit seinem Kumpanen zu Fuß aus dem Markt. Die Verkäuferin blieb unverletzt.

Polizeibeamte begannen nur wenige Minuten nach der Überfallmeldung mit den Fahndungsmaßnahmen. Aufnahmen von der Überwachungskamera lieferten konkrete Beschreibungen der beiden gesuchten Männer. Im angrenzenden Stadtteil Evershagen stellten Beamte dann gegen 14:30 Uhr die beiden Gesuchten. Zwar hatte sich der Haupttäter zwischenzeitlich bereits umgezogen, aber der zweite Täter trug noch die gleiche Bekleidung wie zum Tatzeitpunkt.

Die Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

Aktualisierung, 21. Juni 2012

Für die beiden am 20.06.2012 vorläufig festgenommenen Tatverdächtigen zum Raubüberfall auf einen Sonderpostenmarkt wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft jeweils Haftbefehl erlassen.

Noch am gestrigen Abend durchsuchten Beamte des Kriminalkommissariats Rostock die Wohnungen der beiden Tatverdächtigen. Neben der Bekleidung, die der Haupttäter zur Tatzeit trug, wurden auch die Tatwaffe und weitere Beweismittel aufgefunden.

Bei den beiden jetzt in Haft sitzenden Männern handelt es sich um zwei Rostocker im Alter von 30 und 21 Jahren. Der Ältere, der auch Haupttäter des gestrigen Raubüberfalls ist, verbüßte in der Vergangenheit bereits eine mehrjährige Haftstrafe nach einer schweren Gewaltstraftat. Der 21-Jährige ist ebenfalls mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Nach bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass die beiden Rostocker für weitere Straftaten verantwortlich sind.

Die Ermittlungen dauern weiter an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Lütten Klein (271)Polizei (3478)Raub (351)Überfall (114)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.