Brennender Herd in Warnemünder Appartement

Bei einem Feuer in einer Warnemünder Ferienwohnung brannte die Unterkunft vollständig aus – Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Warnemünde im Einsatz

23. Oktober 2011
Feuer in Warnemünder Feriewohnung
Feuer in Warnemünder Feriewohnung

Eine 26-jährige Urlauberin aus Berlin wollte in ihrer gemieteten Ferienwohnung in Rostock-Warnemünde am Samstag gegen 20:00 Uhr Wasser kochen. Als sie den Herd einschaltete, kam plötzlich Rauch aus den Lüftungsschlitzen. Sie schaltete den Herd sofort wieder aus und wandte sich hilfesuchend an eine 68-jährige Urlauberin im benachbarten Appartement. Leider stand der Herd schon in Flammen und die beiden Frauen konnten sich nur noch aus dem Haus retten.

Die Rostocker Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Warnemünde kamen zur Brandbekämpfung zum Einsatz. Ein Kamerad verletzte sich hierbei durch einen Stromschlag und musste in einer Rostocker Klinik behandelt werden.

Die Unterkunft brannte vollständig aus. Ein weiteres Appartement verrußte so stark, dass es nicht mehr bewohnbar ist. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (374)Feuer (395)Feuerwehr (442)Warnemünde (959)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.