Kiosk neben Neptun-Schwimmhalle abgebrannt

Brand zerstört Getränkeverkaufsstand im Rostocker Hansaviertel

27. Juli 2011
Polizeiinspektion Rostock
Polizeiinspektion Rostock

In der vergangenen Nacht brannte ein zu einem griechischen Restaurant gehörender Kiosk im Rostocker Hansaviertel vollständig aus. Ein Wachmann hatte am 27.07.2011 gegen 01.45 Uhr Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden. Allerdings wurde der Getränkeverkaufsstand im Garten des Restaurants, unmittelbar neben der Schwimmhalle, durch die Flammen vollständig zerstört. Sechs in der Nähe stehende Sonnenschirme wurden durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Am Brandort stellten Ermittler auch verschiedene Werkzeuge sicher, so dass zurzeit davon ausgegangen wird, dass unbekannte Täter den Kiosk zunächst aufgebrochen und anschließend in Brand gesetzt haben.

Ein Bauwagen, der neben der Schwimmhalle in der Nähe des abgebrannten Verkaufsstandes steht, wurde in der vergangenen Nacht ebenfalls von unbekannten Tätern heimgesucht. Der Wagen wurde gewaltsam geöffnet und durchsucht, entwendet wurde nichts. Auch hier stellten die Beamten Einbruchswerkzeug sicher. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen besteht, wird geprüft.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brand (340)Feuerwehr (402)Neptun Schwimmhalle (5)Polizei (3227)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.