Gartenhaus in Reutershagen abgebrannt

In einer Kleingartenanlage im Vorwedener Weg brannte in der vergangenen Nacht eine Laube vollständig ab

4. Januar 2012
Eine Laube brannte in einer Kleingartenanlage in Reutershagen brannte in der vergangenen Nacht vollständig ab
Eine Laube brannte in einer Kleingartenanlage in Reutershagen brannte in der vergangenen Nacht vollständig ab

Vollständig abgebrannt ist in der vergangenen Nacht eine Laube in einer Kleingartenanlage im Rostocker Stadtteil Reutershagen.

Als Polizei und Feuerwehr am 03.01.2012 gegen 22:45 Uhr in der Anlage im Vorwedener Weg eintrafen, stand das Gartenhaus bereits vollständig in Flammen. Es brannte bis auf die Grundmauern nieder. Personen befanden sich nicht in dem Gebäude. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Die Ermittler gehen nach der Untersuchung des Brandortes davon aus, dass unbekannte Täter die Gartenlaube in Brand setzten. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Bereits am 1. Weihnachtsfeiertag brannte eine Gartenlaube in einer Kleingartenanlage in Lichtenhagen. Auch in diesem Fall ermittelt das Kriminalkommissariat Rostock wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brand (362)Feuer (383)Feuerwehr (430)Polizei (3555)Reutershagen (128)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.