Mehrfamilienhauses in Kassebohm nach Brand evakuiert

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses im Erich-Venzmer-Weg erlitten zwei Bewohnerinnen in der Silvesternacht eine Rauchgasvergiftung, es entstand hoher Sachschaden

1. Januar 2018
Mehrfamilienhauses in Kassebohm nach Brand evakuiert
Mehrfamilienhauses in Kassebohm nach Brand evakuiert

Gegen 02:20 Uhr kam es zum Brand eines Mehrfamilienhauses im Erich-Venzmer-Weg in Rostock.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand geriet zunächst ein Müllstellplatz am Gebäude in Brand. Die Flammen griffen zunächst auf die Fassade des Gebäudes und von dort auf den Dachstuhl über. Bereits während der Löscharbeiten stürzten Teile des Dachstuhles ein. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude vollständig. Es ist nicht mehr bewohnbar.

Zwei Bewohnerinnen im Alter von 63 und 35 Jahren wurden durch eine Rauchgasintoxikation verletzt. Während die 35-Jährige nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnte bedurfte es bei der 63-jährigen Geschädigten einer stationären Aufnahme.

Der Schaden am Gebäude wird auf ca. 250.000,00 EUR geschätzt. Ein durch die Hitze beschädigter Pkw Skoda trug einen Schaden von ca. 6.000,00 EUR davon.

Die Mitarbeiter des Kriminaldauerdienstes nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf und werden dabei von einem angeforderten Brandursachenermittler unterstützt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (349)Feuer (369)Feuerwehr (416)Kassebohm (9)Polizei (3428)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.