Brand auf Sportboot in Hohe Düne

Auf einer Motoryacht in der Yachthafenresidenz Hohe Düne kam es heute Vormittag zu einem Brand – die Untersuchungen zur Ursache dauern an

21. Mai 2016
Brand auf Sportboot in Hohe Düne
Brand auf Sportboot in Hohe Düne

Am heutigen Vormittag kam es in der Yachthafenresidenz Hohe Düne zu einem Brand auf einer ca. 9 m langen Motoryacht.

Die Besatzungsmitglieder gingen gemeinsam von Bord um die Sanitäreinrichtungen der Yachthafenresidenz zu nutzen. Nachdem der Eigner ca. 15 min später zurückkehrte, stellte dieser fest, dass es auf seinem Boot unter Deck brannte.

Der Eigner schaffte es, bis zum Eintreffen der Feuerwehr, mit bordeigenen Mitteln ein Ausbreiten des Feuers auf das gesamte Boot zu verhindern. Durch den Rettungsdienst wurde er zur Untersuchung in das Krankenhaus verbracht.

Die Untersuchungen zur Brandursache dauern an.

Quelle: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Schlagwörter: Brand (389)Feuer (411)Hohe Düne (53)Wasserschutzpolizei (84)Yachthafenresidenz (16)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.