Mehrere Brände im Rostocker Nordosten

Zu insgesamt sieben Bränden mit einem Sachschaden von mehr als 100.000 Euro kam es vergangene Nacht in Dierkow und Toitenwinkel – die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

18. Mai 2017
Mehrere Brände im Rostocker Nordosten
Mehrere Brände im Rostocker Nordosten

In der Nacht zum Donnerstag kam es zwischen 23:00 Uhr und 02:30 Uhr in den Rostocker Stadtteilen Dierkow und Toitenwinkel zu insgesamt sieben Bränden. Personen wurden durch die Feuer oder Rauchgase nicht verletzt, jedoch wird der entstandene Sachschaden auf mehr als 100.000 Euro geschätzt.

Zunächst brannten in der Hinrichsdorfer Straße mehrere Unterstände und der Schuppen eines Gartenfachmarktes. Gegenwärtig ist unklar, ob das Feuer auf die Mülltonnen der angrenzenden Berufsschule übergriff oder der Täter auch hier einen Brand legte. Nur wenig später setzte der Tatverdächtige im Schlehenweg einen Rohstoffcontainer in Brand.

Die Flammen griffen auf einen daneben stehenden Container über. Dann zündelte der Täter an einem Wertstoffbehälter in der Olof-Palme-Straße. Nur wenig später brannte in der gleichen Straße ein Bagger in voller Ausdehnung. Einige Zeit darauf entzündete der unbekannte Täter dann einen Altkleidercontainer in der Pablo-Neruda-Straße. Und letztlich entzündete er in der Lorenzstraße einen PKW Ford Mondeo. Hier griff das Feuer auf einen daneben geparkter PKW Opel Corsa über.

Die Kriminalpolizei hat in allen Fällen sofort die Ermittlungen wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung aufgenommen. Sie sicherten am Tatort Spuren, deren Auswertung noch andauert.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (245)Brandstiftung (134)Dierkow (135)Feuer (262)Feuerwehr (297)Polizei (2420)Toitenwinkel (96)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar