Kinderwagen in Hausflur in Brand gesteckt

Unbekannte haben in einem Mehrfamilienhaus in Rostock-Schmarl einen abgestellten Kinderwagen in Brand gesetzt – drei weitere Kinderwagen wurden beschädigt, das Treppenhaus ist stark verrußt

24. Oktober 2017
Kinderwagen in Hausflur in Brand gesteckt
Kinderwagen in Hausflur in Brand gesteckt

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Adam-J.-Krusenstern-Straße, im Stadtteil Schmarl ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Verletzt wurde niemand. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Gegen 13:15 Uhr haben unbekannte Täter in dem betroffenen Haus einen unter der Treppe abgestellten Kinderwagen in Brand gesetzt. Durch das Feuer wurden drei weitere Kinderwagen beschädigt. Zudem ist das Treppenhaus stark verrußt.

Entdeckt wurde der Brand, nachdem ein Rauchwarnmelder ausgelöst hatte. So konnte das Feuer gelöscht werden, bevor es sich weiter in dem Mehrfamilienhaus ausbreiten konnte.

Ermittler des Kriminaldauerdienstes Rostock untersuchten den Brandort. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brandstiftung (207)Feuer (383)Feuerwehr (430)Polizei (3552)Schmarl (121)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.