Brandstiftung in Kleingartenanlage in Reutershagen

Gerade noch rechtzeitig vom Knistern des Feuers geweckt wurde ein Kleingärtner heute in Reutershagen – auf seiner Terrasse wurden Gartenmöbel in Brand gesetzt

11. September 2012
Brandstiftung in der Kleingartenanlage „Barnstorfer Busch“ in Reutershagen
Brandstiftung in der Kleingartenanlage „Barnstorfer Busch“ in Reutershagen

Vom Knistern eines Feuers ist ein Kleingärtner am frühen Morgen gerade noch rechtzeitig geweckt worden. Auf der Terrasse seiner Gartenlaube hatte ein unbekannter Täter Gartenmöbel in Brand gesetzt. Auch das mehrere Meter entfernt unter einer Plane stehende Quad des Gartenbesitzers wurde an mehreren Stellen angezündet.

Am 11.09.2012 gegen 05:30 Uhr war der 50-Jährige in der Kleingartenanlage „Barnstorfer Busch“ in Reutershagen erwacht und hatte den brennenden Gartentisch und einen Stuhl selbst löschen können. Durch die Hitze wurde auch die Tür der Gartenlaube beschädigt. Beim Quad waren die Plastikverkleidung und die Bereifung verschmolzen.

Der Brandstifter hatte sofort die Flucht ergriffen, als der 50-Jährige aus seiner Laube kam. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • männlich, ca. 1,75 Meter groß
  • schlanke, sportliche Gestalt
  • dunkel gekleidet, helle Kapuze am Oberteil

Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall wegen schwerer Brandstiftung.

Hinweise zum gesuchten Brandstifter oder andere sachdienliche Informationen nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock, Blücherstraße 1-3 in 18055 Rostock unter der Telefonnummer: 0381/ 65224, sowie jede andere Polizeidienststelle oder Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brandstiftung (221)Feuer (404)Kleingartenanlage (58)Polizei (3779)Reutershagen (140)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.