Brandstiftung in der KTV

Nachdem das Feuer einer brennenden Mülltonne auf ein angrenzendes Wohnhaus in der Doberaner Straße übergriff, ermittelt die Polizei wegen schwerer Brandstiftung

8. April 2018
Brandstiftung in der KTV
Brandstiftung in der KTV

Am Sonntag kam es kurz vor 07:00 Uhr zu einem Brand einer Mülltonne im Rostocker Stadtteil Kröpeliner-Tor-Vorstadt.

Das Feuer griff auf das angrenzende Wohnhaus über. Personen wurden hierbei nicht verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Nach ersten Erkenntnissen setzten unbekannte Täter durch eine offene Flamme oder glühende Zigarettenreste eine an der Fassade des Wohnhauses in der Doberaner Straße stehende Mülltonne in Brand. Die Flammen griffen auf die Fassade des Hauses über und beschädigten nicht unerheblich die Dämmung des Gebäudes. Nur durch den schnellen Einsatz der Kameraden der Rostocker Berufsfeuerwehr konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden.

Das Kriminalkommissariat Rostock hat umgehend die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. Am Tatort sicherten die Beamten mehrere Spuren, deren Auswertung weiterhin andauert.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (294)Brandstiftung (159)Feuer (313)Feuerwehr (351)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (182)Polizei (2941)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar