Brandstiftung in Lichtenhagen

In einem Haus in der Mecklenburger Allee entzündeten unbekannte Täter vergangene Nacht eine Mülltonne – die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung

25. November 2015
Brandstiftung in Lichtenhagen
Brandstiftung in Lichtenhagen

Am Mittwoch kamen gegen 01:30 Uhr die Polizei und die Rostocker Berufsfeuerwehr bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen zum Einsatz.

Unbekannte Täter entzündeten in der Mecklenburger Allee eine Mülltonne in einem Raum des Gebäudes.

Das Feuer zerstörte Versorgungsleitungen und verursachte Schäden in bislang unbekannter Höhe im Wohnhaus. Die Mieter des Hauses mussten nicht evakuiert werden. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Rostock konnten die Flammen schnell löschen.

Das Kriminalkommissariat Rostock hat umgehend die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brandstiftung (207)Feuer (383)Feuerwehr (430)Lichtenhagen (156)Polizei (3553)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.