Kinderwagen in Wohnblock angesteckt

Nachdem letzte Nacht ein Kinderwagen in einem Wohnblock in Toitenwinkel brannte, ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung

13. Dezember 2013

Kinderwagen in Wohnblock angesteckt In der vergangenen Nacht wurde in einem Wohnblock im Stadtteil Toitenwinkel ein Kinderwagen angezündet, der dann komplett verbrannte.

Dabei kam es zu Verrußungen im Treppenhaus. Rauchschwaden zogen auch in eine Wohnung, in der sich ein Kleinkind befand. Der Säugling wurde vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert.

Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Eine Evakuierung des Mehrfamilienhauses war nicht erforderlich.

Über Notruf hatten die Bewohner des Hauses in der Pablo-Picasso-Straße gegen 01:30 Uhr die Rettungskräfte alarmiert.

Innerhalb weniger Minuten konnte der brennende Kinderwagen im Treppenhaus gelöscht werden. Noch in der Nacht erfolgte die eine erste Untersuchung des Brandortes. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt gegen die noch unbekannten Täter wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brand (350)Brandstiftung (201)Polizei (3451)Toitenwinkel (158)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.