Demo in Lichtenhagen - Abschleppmaßnahmen begonnen

Seit dem Morgen werden Fahrzeuge aus dem Bereich der Aufzugsstrecke in Lichtenhagen umgesetzt, die Polizei bittet darum, die Haltverbote zu beachten

25. August 2012
Demo in Lichtenhagen - Polizei bittet um Beachtung der Halteverbote
Demo in Lichtenhagen - Polizei bittet um Beachtung der Halteverbote

Seit den frühen Morgenstunden des heutigen Tages wurde mit der Umsetzung von Fahrzeugen aus dem Bereich der Aufzugsstrecke in Lichtenhagen begonnen.

Bis 12 Uhr wurde bereits eine größere Anzahl von Fahrzeugen, die trotz Halteverbotsbeschilderung in der Flensburger Straße abgestellt waren, umgesetzt.

Für Nachfragen aus der Bevölkerung hat die Polizei ein Bürgertelefon unter der Nummer 0381/652652 eingerichtet.

Die Polizei bittet die Pkw-Halter nochmals darum, ihre Fahrzeuge heute in der Zeit von 8-24 Uhr aus der Flensburger Straße sowie in der Zeit von 8 bis 16 Uhr aus den Veranstaltungsräumen Eutiner Straße, Parchimer Straße (zwischen Güstrower Straße und Mecklenburger Allee/Ecke Sternberger Straße) sowie Güstrower Straße selbständig zu entfernen.

An diesem Wochenende bleiben darüber hinaus die folgenden Parkplätze für den Fahrzeugverkehr gesperrt:

  1. Parkplatz am Hammer-Fachmarkt in der Güstrower Straße, 2. Großparkplatz Flensburger Straße
  2. Großparkplatz Flensburger Straße

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Demonstration (78)Lichtenhagen (154)Polizei (3507)Verkehr (388)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.