Diebin täuscht Gehbehinderung vor

Auf einen Rollator gestützt versuchte eine Frau Dekoartikel in der Innenstadt zu entwenden – von einer Verkäuferin angesprochen, rannte sie erstaunlich sprintstark davon

4. November 2013
Diebin täuscht Gehbehinderung vor
Diebin täuscht Gehbehinderung vor

Auf einen Rollator gestützt versuchte eine Frau am vergangenen Wochenende Dekoartikel aus einem Geschäft in der Innenstadt zu entwenden. Dabei wurde sie von einer Angestellten beobachtet. Die ertappte Ladendiebin lieferte sich zunächst ein Wortgefecht mit der Verkäuferin, dann stieß sie ihren Rollator beiseite und rannte erstaunlich sprintstark davon.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 16:45 Uhr in der Kröpeliner Straße. Als die alarmierten Beamten vor Ort eintrafen, war die offensichtlich nicht behinderte Diebin bereits über alle Berge.

Der zurückgelassenen Rollator wurde sichergestellt. An der Gehhilfe hing ein Beutel, in dem sich Diebesgut aus mindestens drei weiteren Geschäften befand.

Zur Beschreibung der flüchtigen Frau ist Folgendes bekannt:

  • ca. 50 Jahre alt
  • 1,60 bis 1,65 Meter groß
  • hagere Gestalt
  • orange gefärbte Haare

Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (379)Innenstadt (174)Polizei (3867)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.