Dreiklang - Ausstellung der Künstlerfamilie Metzkes

Malerei, Grafik, Textiles und Skulpturen von Harald, Elrid und Robert Metzkes in der Galerie am Alten Markt

28. August 2010, von
Wolfgang Friedrich
Wolfgang Friedrich

„Die Ausstellung heißt Dreiklang, aber die Eröffnung ist ein Quartett“. Wolfgang Friedrich, der Vorsitzende des Kunstvereins zu Rostock, wählte diese Worte in seiner Begrüßung nicht unbedacht.

Die Ausstellung, die am gestrigen Abend in der Galerie am Alten Markt eröffnet wurde, heißt zwar in der Tat „Dreiklang“, aber die drei Künstler aus Berlin wurden an diesem Abend musikalisch noch unterstützt von Robert Metzkes Tochter Ute. Sie spielte jeweils vor und nach der Laudatio der Kunstwissenschaftlerin Dr. Katrin Arrieta ein Stück auf der Flöte.

Die Ausstellung ist Teil der Reihe „Künstlerfamilien“, die im Jahr 2008 mit der Ausstellung „Die Malerfamilie Mannewitz“ in der Galerie am Alten Markt gestartet wurde.

Ute Metzkes
Ute Metzkes

Zu sehen sind Ölgemälde und Farblithografien von Harald Metzkes (81), Webbilder, Patchwork Quilts und Kelims von Ehefrau Elrid Metzkes (78) sowie Skulpturen aus Bronze und Terrakotta von ihrem Sohn Robert Metzkes (55). Ein Kelim ist übrigens ein gewebter Teppich bzw. Wandbehang.

Harald Metzkes, der zu den Begründern der „Berliner Schule“ gilt, fängt in seinen Bildern zumeist Begebenheiten aus dem Alltag wieder.

Harald, Elrid und Robert Metzkes
Harald, Elrid und Robert Metzkes

Entsprechend sieht er sich in seiner Funktion als Maler auch als ein Beobachter der Welt.

Die farbigen Stoffe, die seine Frau Elrid in ihren Werken verwendet, wirken warm auf den Betrachter. Passend dazu strahlen die äußerst detailliert ausgearbeiteten Skulpturen von Robert Metzkes Gelassenheit und Ruhe aus. Die Harmonie der Werke der drei Künstler findet sich nicht umsonst bereits im Titel der Ausstellung: „Dreiklang“.

Künstlerfamilie Metzkes in der Galerie am Alten Markt
Künstlerfamilie Metzkes in der Galerie am Alten Markt

Die Zusammenarbeit der Künstlerfamilie mit der Galerie am Alten Markt entstand im letzten Jahr bei der Kunstbörse der Ostsee-Zeitung, die seit 1993 jährlich in Rostock stattfindet. Dabei werden Werke von 13 Künstlern aus Mecklenburg-Vorpommern, sowie ein weiterer Künstler über Mecklenburgs Grenzen hinaus, vorgestellt. Einer der Künstler wird am Ende jeweils für eine Ausstellung in der Galerie am Alten Markt ausgewählt.

Als Harald Metzkes im letzten Jahr an der Kunstbörse teilnahm, war für die Verantwortlichen schnell klar, dass die Ausstellung in diesem Jahr ihm und seiner Familie gewidmet werden sollte. „Zu unserer großen Freude hat er ja gesagt“ erinnert sich Brigitta Meuche, die zusammen mit Wolfgang Friedrich für die Ausstellung verantwortlich zeichnet.

Dreiklang - Ausstellung der Familie Harald Metzkes
Dreiklang - Ausstellung der Familie Harald Metzkes

Für alle Interessierten, die die Eröffnung gestern verpasst haben, ist die Ausstellung noch bis zum 2. Oktober jeweils von Montag bis Samstag geöffnet. Dabei sollten Sie auf keinen Fall vergessen, auch einen Blick in die benachbarte Petrikirche zu werfen, denn diese beherbergt ebenfalls einen Teil der Ausstellung.

Schlagwörter: Alter Markt (19)Ausstellung (236)Galerie (42)Grafik (30)Malerei (109)Petrikirche (12)Skulpturen (52)Textilkunst (3)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Hofer,evelin sagt:

    Ich war gestern in der coppi Ausstellung in Berlin mit Arbeiten von Robert Metzkes,ganz wunderbar.Die terrakottaarbeiten haben mir besonders gefallen.Ich hoffe,daß noch viele Exponate folgen.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.