Einbruch in Juweliergeschäft

Beute im Wert von mehreren Tausend Euro machten gestern Abend Diebe, die ins Juweliergeschäft „Zeitlos“ in der Rostocker Innenstadt einbrachen

18. Januar 2018
Einbruch in Juweliergeschäft
Einbruch in Juweliergeschäft

Am Abend des 17.01.2018 kam es im Stadtzentrum von Rostock zu einem Einbruch in das Juweliergeschäft „Zeitlos“. Gegen 21:20 Uhr drangen drei derzeit noch unbekannte Täter durch die Eingangstür in den Schmuckladen ein und zerstörten gewaltsam die dortigen Vitrinen.

Anschließend flüchteten zwei der Täter mit ihrer Beute fußläufig in Richtung der Langen Straße. Der dritte Täter fuhr in einem weißen Transporter über den neuen Markt in unbekannte Richtung davon. Zwei mutige Zeugen versuchten die Täter noch zu verfolgen, verloren sie aber im Bereich An der Oberkante aus den Augen.

Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Nach einer ersten Sichtung einer Mitarbeiterin des Juweliergeschäftes kann davon ausgegangen werden, dass die Täter Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro entwenden konnten. Die hinzugezogene Kriminalpolizei konnte am Tatort zahlreiche Spuren sichern und nimmt nun die weiteren Ermittlungen auf.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Die beiden Täter, die fußläufig flüchteten, sind ca. 1,80 m groß, waren dunkel gekleidet und trugen schwarze Masken. Der dritte Täter, der mit dem weißen Transporter flüchtete, trug neben einer schwarzen Maske einen auffälligen weißen Overall, vermutlich einen Einwegoverall.

Die umfangreichen, zeitnahen und intensiven Suchmaßnahmen der Polizei konnten nicht zum Auffinden der Täter führen. Daher werden dringend noch weitere Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zur Tataufklärung geben können. Diese nimmt die Polizei unter der Tel. 0381 4916-1616 entgegen.

Aktualisierung, 24.01.2018:

Im Zusammenhang mit dem Einbruch in das Rostocker Juweliergeschäft „Zeitlos“ am 17.01.2018 konnte ermittelt werden, dass die Täter mit einem weißen Renault Trafic der Baureihe 2006 bis 2014 vor das Geschäft gefahren sind. Zumindest auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs ist die Scheibe der Schiebetür getönt gewesen. Weiterhin ist bekannt, dass mindestens drei Täter vor Ort agiert haben. Einer von ihnen trug einen weißen Einweganzug. Die anderen beiden Personen waren überwiegen dunkel bekleidet. Zudem sind die Täter maskiert gewesen. Zwei der Personen flüchteten nach dem Einbruch in Richtung der Langen Straße. Im Zusammenhang mit der Aufklärung dieser Straftat ergeben sich für die ermittelnde Kriminalpolizei folgende Fragen.

Wer kann Angaben zum beschriebenen Fahrzeug machen, die im Zusammenhang mit der oben genannten Straftat stehen (z.B. zu Betankungen und Abstellorten des Fahrzeugs etc.)? Wem ist ein solches Fahrzeug in den Abend- und Nachtstunden des 17.01.2018 aufgefallen – und wo? Wo und wem ist Schmuck in größeren Mengen und/oder zu auffallend niedrigen Preisen angeboten worden?

Personen, die Angaben zum Sachverhalt – insbesondere zu den oben genannten Fragestellungen – geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381 4916-1616, der Internetwache der Polizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Einbruch (212)Innenstadt (151)Polizei (3456)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.