Mehrere Einbrüche in Rostock

In den vergangenen Tagen kam es in verschiedenen Rostocker Stadtteilen zu mehreren Einbrüchen

31. März 2020
Mehrere Einbrüche in Rostock
Mehrere Einbrüche in Rostock

In Evershagen wurde in zwei Kellerparzellen in unterschiedlichen Straßen eingebrochen. In einem Fall rissen die unbekannten Täter die Tür aus dem Rahmen, in dem anderen Fall wurde das Türscharnier heraus geschraubt. In Lütten Klein versuchten die Einbrecher in einen Hausempfang zu gelangen. Hier wurden Hebelspuren an der Eingangstür, an einer Tür zu einem Lager sowie an einem Fenster festgestellt. Ebenfalls in Lütten Klein wurde eine Bürotür eines gemeinnützigen Vereins mit einem Feuerlöscher eingeschlagen. In diesem Büro wurde ein Tresor geplündert.

In Reutershagen gelang es unbekannten Tätern ein angekipptes Fenster aufzudrücken und sich auf diese Weise Zugang in die Räumlichkeiten eines Institutes zu verschaffen. In der Kröpeliner Tor-Vorstadt wurde eine Eingangstür im hinteren Bereich eines Mehrfamilienhauses verbogen, um sich unerlaubten Zutritt zu gewähren. Im weiteren Verlauf wurde eine Stahltür zum Keller beschädigt, jedoch nicht geöffnet. In Dierkow versuchten Täter über die Eingangstür eines Supermarktes einzubrechen. Sie wollten das Sicherheitsglas mittels unbekannten Werkzeuges einschlagen.

Des Weiteren wurden auf einer Hinrichsdorfer Baustelle zwei Container aufgebrochen. In diesem Zusammenhang wurde ein hochwertiges Kabel gestohlen. In der Kröpeliner Tor-Vorstadt entwendeten unbekannte Täter ebenfalls von einer Baustelle ein 50m langes Starkstromkabel. In Schmarl verschafften sich Täter unberechtigten Zugang zu einem Firmengelände. Hier kam es zum Diebstahl eines Navigationsgerätes von einem Boot.

Die Polizei hat in allen Fällen Strafanzeigen wegen §§ 242 und 243 StGB aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt. Oftmals sind den Geschädigten der gesamte Sach- und Stehlschaden noch nicht bekannt. Auch wenn es jetzt abends länger hell ist, so sollten Gedanken zum Einbruchschutz stark in allen Köpfen verankert sein. Tipps zur Prävention erhalten Sie unter www.k-einbruch.de oder rufen Sie Ihren örtlich zuständigen Berater für Einbruchschutz an. Für den Bereich Rostock und Landkreis Rostock ist Herr Uwe Kaatz von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle für Sie mit seinem Infomobil unterwegs.

Für eine Terminvereinbarung ist er telefonisch erreichbar unter 0381/4616-3130.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Einbruch (225)Polizei (3799)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.