Räuberische Erpressung und Körperverletzung

Im Sozialwohnkomplex des Rostocker Hawermannweges schlug ein unbekannter Täter auf mehrere Männer ein und erpresste Geld von einem Geschädigten

1. Februar 2013
Räuberische Erpressung und Körperverletzung in Rostock
Räuberische Erpressung und Körperverletzung in Rostock

Am 01.02.2013 gegen 18:30 Uhr klingelte ein unbekannter Täter an der Wohnungstür eines 62-jährigen Mannes im Sozialwohnkomplex des Rostocker Hawermannweges. Der Täter erpresste unter Androhung von Schlägen von dem Mann einen Geldbetrag von ca. 20 Euro. Der Täter, der noch einen weiteren Bewohner suchte, und der 62-jährige Geschädigte gingen dann beide zu dieser Wohnung. Dort schlug der Täter sofort auf den 56-Jährigen ein. Ein weiterer 58-jähriger Bewohner kam hinzu und wollte den Täter von weiteren Schlägen abhalten. Der Täter griff daraufhin einen Stuhl und schlug damit auf den 58-Jährigen ein. Die beiden ersten Geschädigten konnten sich mit einem Sprung aus einem Fenster der sich im Erdgeschoss befindlichen Wohnung retten. Der Täter flüchtete dann unerkannt.

Der dritte Geschädigte musste auf Grund einer erlittenen Kopfplatzwunde in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Das Kriminalkommissariat Rostock hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Körperverletzung (242)Polizei (3825)Reutershagen (142)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.