Fahrkartenautomat gesprengt

Am Freitagabend wurde an einer Bushaltestelle im Rostocker Stadtteil Reutershagen ein Fahrkartenautomat der RSAG gesprengt – die Polizei sucht Zeugen

4. Januar 2014
Fahrkartenautomat gesprengt
Fahrkartenautomat gesprengt

Am Freitag, den 03. Januar kam es gegen 20:30 Uhr an der Bushaltestelle Reutershagen zu einer Explosion eines Fahrkartenautomaten der RSAG. Dieser wurde dadurch vollständig zerstört. Der entstandene Sachschaden wird durch die RSAG auf 10.000,- EUR beziffert.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Zerstörung von Arbeitsmitteln aufgenommen.

Die Polizei bittet um Hinweise von Passanten oder Zeugen, die Personen zu dieser Zeit an dem Fahrkartenautomaten gesehen haben oder Hinweise auf diese geben können.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst des KK Rostock, Telefon: 0381/ 652-6224, die Einsatzleitstelle des PP Rostock, Telefon:038208/888-2224, das PHR Rostock, Telefon: 0381/ 49160, im Internet unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3632)Reutershagen (133)RSAG (143)Sprengung (20)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.