Polizei ermittelt nach Fahrzeugaufbrüchen in Rostock | Rostock-Heute

Polizei ermittelt nach Fahrzeugaufbrüchen in Rostock

Bei zwei Pkw wurden am Freitag Scheiben ein geschlagen und Taschen entwendet – die Kriminalpolizei Rostock ermittelt

13. Februar 2017
Polizei ermittelt nach Fahrzeugaufbrüchen in Rostock
Polizei ermittelt nach Fahrzeugaufbrüchen in Rostock

Nachdem bislang unbekannte Täter am Freitag zwei Fahrzeuge in Rostock aufgebrochen haben, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Innerhalb von nur acht Minuten wurde am Freitagmorgen in den KIA einer 38-Jährigen eingebrochen. Die Rostockerin stellte ihr Fahrzeug gegen 06:50 Uhr nur kurz in der Etkar-André-Straße ab. Dies nutzten Unbekannte aus und schlugen mit einem noch unbekannten Gegenstand eine Scheibe des Pkw ein. Als die Frau um 06.58 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, musste sie den Einbruch und das Fehlen ihrer Handtasche feststellen.

Am Freitagnachmittag entwendeten Diebe aus einem Opel Corsa im Trotzenburger Weg eine Tüte mit Lebensmitteln, nachdem sie eine Seitenscheibe des Pkw zerstört hatten. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei Rostock die Ermittlungen übernommen und prüft unter anderem auch, ob Zusammenhänge zwischen den Taten bestehen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (324)Fahrzeugaufbruch (32)Polizei (3141)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.