Hansa Rostock bei Preußen Münster zu Gast

Mit einem Auswärtsspiel beim SC Preußen Münster startet Hansa Rostock am Sonntag in die neue Drittligasaison

26. Juli 2014, von
Hansa Rostock bei Preußen Münster zu Gast
Hansa Rostock bei Preußen Münster zu Gast

„Jetzt kann’s losgehen“, freut sich Christian Stuff darauf, endlich wieder um Punkte zu spielen. Der frisch gekürte Hansa-Kapitän empfindet seine neue Aufgabe nicht als so große Sache – „einer, der die Binde hat“, umschreibt er es lapidar. Sein Vorgänger Sebastian Pelzer hatte bereits im Trainingslager auf Binz intern seinen Rücktritt erklärt. Die Spieler wählten nun den 1,99 Meter großen Innenverteidiger Christian Stuff zu seinem Nachfolger. Als Stellvertreter fungieren Keeper Jörg Hahnel und Denis Weidlich. David Blacha und Halil Savran komplettieren den Mannschaftsrat.

Zum Drittligaauftakt muss Hansa Rostock am Sonntagnachmittag bei Preußen Münster antreten. „Mit Münster kommt gleich eine Mannschaft, die uns einiges abverlangen wird“, beschreibt Stuff die erste Bewährungsprobe, sieht die Liga insgesamt jedoch sehr ausgeglichen, „ohne Fallobst“. „Wenn alles so eng beieinander ist“, so der Hansa-Kapitän, „dann sind es Kleinigkeiten, die am Ende entscheiden.“

Führungsspieler, Erfahrung, pünktlich, korrekt, Vorbildfunktion – für Hansa-Trainer Peter Vollmann hat sein neuer Kapitän alles, „was man nach meiner Vorstellung als Mannschaftsführer braucht“. Auch er freut sich, dass es nach der anstrengenden Vorbereitung endlich losgeht: „Das ist ja die ganze Spannung, die Punkte machen das ja aus“, so Vollmann, „und wir wollen versuchen, in Münster zu punkten. Da werden wir die nötigen Mittel auch für haben und ich denke, das ist auch möglich.“

„Ich bin mit dem Training diese Woche zufrieden“, bekräftigt Vollmann, dass das Benefizspiel gegen Schalke 04 genau zum richtigen Zeitpunkt kam. „Ich denke, dass das Schalke-Spiel für uns noch mal sehr wichtig war. Dass wir – auch in der kurzen Videoanalyse – gesehen haben, dass wir gewisse Dinge einfach verbessern und anders machen müssen.“ Pässe, Ecken und Torabschlüsse hätten in dieser Woche sehr viel besser geklappt, so Vollmann.

Mehr als 10.000 Zuschauer werden am Sonntagnachmittag zum Spiel zwischen Preußen Münster und Hansa Rostock erwartet, darunter etwa 1.600 Hansa-Anhänger. Anpfiff zur Partie ist um 14:00 Uhr im Preußenstadion an der Hammer Straße. In der vergangenen Saison gewann Hansa Rostock sein Auswärtsspiel in Münster mit 2:1, zuhause musste sich die Kogge in der Rückrunde mit 2:4 geschlagen geben.

Bericht vom Spiel Hansa Rostock – Preußen Münster

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (689)Fußball (657)Sport (926)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar