Hansa Rostock empfängt den SC Preußen Münster

Gegen Preußen Münster möchte die Hansa-Kogge endlich den Bock umstoßen und den ersten Heimsieg des Jahres einfahren

12. April 2014, von
Hansa Rostock empfängt Preußen Münster
Hansa Rostock empfängt Preußen Münster

„Wir gewinnen, fertig!“ Dass Hansa Rostock in seiner kurzen Zeit als Interimstrainer ohne Sieg oder Punkt bleiben könnte, darüber möchte Robert Roelofsen gar nicht nachdenken. Gegen Preußen Münster soll heute endlich der Bock umgestoßen und der erste Heimsieg des Jahres eingefahren werden.

„Natürlich ist es schön, ein Heimspiel zu haben“, freut sich Roelofsen auf sein Heimdebüt in der DKB-Arena. Den Fans möchte er ein schönes Spiel bieten, aggressiv agieren und die Zuschauer so an die Seite der Mannschaft bekommen.

Mit nur neun von 36 möglichen Punkten ist Hansa seit der Winterpause weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Sieben Niederlagen, drei Unentschieden und zwei Siege stehen bislang 2014 bei den Rostockern auf dem Konto. Als Tabellenvierter in die Winterpause gestartet, ist die Hansa-Kogge aktuell bis auf den 9. Tabellenplatz abgerutscht. Gegen den Tabellenelften Preußen Münster soll nach Trainerentlassung und Pokal-Aus heute die Trendwende gelingen.

Zumindest was den Kader betrifft, kann Robert Roelofsen aus dem Vollen schöpfen. Bis auf Ken Leemans und Tommy Grupe sind alle einsatzbereit. „Jetzt bieten sich alle an“, erklärt der Interimstrainer, dem vor der Preußen-Partie 21 Feldspieler zur Verfügung stehen. Auch wenn Roelofsen zur Taktik noch nicht zu viel verraten wollte, ist für ihn klar: Durch die „Schnelligkeit nach vorne haben wir viele Möglichkeiten. Das muss man halt ausnutzen.“

„Wichtig ist wirklich nur, dass wir ein richtig gutes Spiel machen und hoffentlich auch endlich mal mit Punkten belohnt werden“, möchte auch Hansa-Schlussmann Jörg Hahnel endlich den ersten Heimsieg des Jahres einfahren. Kein Gegentor zu kriegen, ist für ihn dabei der „Schlüssel zum Erfolg“. Motivation ist ausreichend da, auch wenn Hansa eher im Niemandsland der Tabelle verweilt. „Mich kotzt es an, dass wir so wenig Punkte geholt haben und hier zuhause noch gar nicht gewonnen haben“, wird der Keeper deutlich.

Etwa achttausend Zuschauer werden heute Nachmittag zum Duell zwischen Hansa Rostock und Preußen Münster in der DKB-Arena erwartet, Anpfiff ist um 14 Uhr. Das Hinspiel konnten die Rostocker Anfang November mit 2:1 für sich entscheiden.

Bericht vom Spiel Hansa Rostock – Preußen Münster

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (857)Fußball (803)Sport (1075)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.